WSTS Halbleiterindustrie macht größten Umsatzsprung seit 2010

2018 ist Europa die Region, die erstmals seit langem stärker als die anderen Regionen wächst.
2018 ist Europa die Region, die erstmals seit langem stärker als die anderen Regionen wächst.

Der WSTS (World Semiconductor Trade Statistics) hat seine Frühjahrprognose veröffentlicht. Demnach soll der Halbleitermarkt in diesem Jahr gegenüber 2016 um 11,5 Prozent zunehmen und mit einem Volumen von 378 Mrd. Dollar enden. Und für nächstes Jahr hält Europa eine Überraschung bereit.

Werden die vom WSTS prognostizierten 11,5 Prozent in diesem Jahr erreicht, so würde der Halbleitermarkt in diesem Jahr sein größtes Wachstum seit 2010 aufweisen. Zu dem Wachstum sollen alle wichtigen Halbleiterkategorien beitragen, stärkster Wachstumstreiber sind aber bekanntermaßen die Speicher, die einen Umsatzzuwachs von sage und schreibe 30,4 Prozent in diesem Jahr erreichen sollen. Auch alle Regionen tragen in diesem Jahr zum Wachstum bei.

Damit noch nicht genug, auch im nächsten Jahr erwartet der WSTS einen Umsatzzuwachs, dann auf 388 Mrd. Dollar. Das entspricht aber nur noch einem Plus von 2,7 Prozent, aber auch in diesem Fall sollen alle Produktkategorien und Regionen wachsen. Auf die Produktkategorien bezogen, sollen die Sensoren am stärksten wachsen, und zur allgemeinen Überraschung: Europa soll 2018 die Region weltweit sein, die mit 3,2 Prozent am stärksten wächst.