Analog Devices Geschäftsjahr 2015 hervorragend abgeschlossen

Platz 14: Vincent T. Roche (Analog Devices) Gesamteinkommen 6.027.170 Dollar entspricht 2,1 Promille vom Umsatz und 8,3 Promille vom Gewinn.
Vincent Roche, President und CEO von ADI: »Wir haben ein weiteres Rekordquartal hinsichtlich des Umsatzes und des Gewinns abgeschlossen und unsere eigene Prognose selbst im oberen Bereich noch übertroffen.«

Analog Devices (ADI) hat seine Zahlen für das vierte Quartal 2015 und für das Geschäftsjahr 2015 vorgelegt und die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Daraufhin legte der Aktienkurs des Unternehmens deutlich zu.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 hat ADI einen Umsatz von 979 Mio. Dollar erzielt, das sind sequentiell betrachtet 13 Prozent mehr als im Vormonat, im Jahresvergleich ergibt sich ein Plus von 20 Prozent. Die Bruttomarge (GAAP) belief sich in diesem Quartal auf 65,6 Prozent und die Betriebsmarge lag bei 11,1 Prozent. Der Nettogewinn wird mit 96,3 Mio. Dollar angegeben.

Im Geschäftsjahr 2015 hat ADI einen Gesamtumsatz von 3,4 Mrd. Dollar erzielt und damit ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Bruttomarge belief sich auf 65,8 Prozent, die Betriebsmarge auf 24,2 Prozent. Der freie Cash-Flow beläuft sich auf 754 Mio. Dollar, beziehungsweise auf 22 Prozent des Umsatzes. Der Nettogewinn wird mit 696,9 Mio. Dollar beziffert.

Der Umsatzzuwachs sowohl im vierten Quartal als auch im Gesamtjahr ist vorwiegend durch einen starken Umsatzsprung im Consumer-Segment getrieben. Hier ist der Umsatz im vierten Quartal um 53 Prozent nach oben geschossen, im Jahresvergleich ergab sich sogar ein Zuwachs von 234 Prozent. Damit konnten die zum Teil kräftigen Rückgänge in anderen Marktsegmenten leicht ausgeglichen werden. So ging der Umsatz im Jahresvergleich im Industrie- und Automotive-Segment um jeweils 2 Prozent zurück, in der Kommunikation musste sogar ein Minus von 23 Prozent verkraftet werden.

Der Ausblick auf das erste Quartal fällt nach dem sehr starken vierten Quartal erwartungsgemäß schlechter aus. Hier geht das Unternehmen derzeit von einem Umsatz zwischen 805 und 855 Mio. Dollar aus.