Texas Instruments Generierung von C-Code mit kostenloser Softwareplattform Grace

Das neue Software-GUI Grace von Texas Instruments für die 16-Bit-Mikrocontroller der MSP430-Familien steht als kostenloses Plugin (http://www.ti.com/grace-pr-tf-eu) für die integrierte Entwicklungsumgebung Code Composer Studio bereit.

Die Softwareplattform Grace von Texas Instruments ist ein kostenloses, visuelles Plugin, das Entwicklern das einfache Aktivieren und Konfigurieren von MSP430-Ultra-Low-Power-MCUs über eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) erlaubt. Mithilfe von Grace können Entwickler über grafische Benutzerelemente wie Schaltflächen, Pulldown-Menüs und hilfreiche Popup-Meldungen verständlichen C-Code generieren, um spezielle Registereinstellungen für A/D-Wandler, Operationsverstärker, Timer, serielle Kommunikationsmodule, Taktgeber und andere Peripheriegeräte automatisch zu konfigurieren.

Die Software Grace steht als kostenloses Plugin für die Entwicklungsumgebung Code Composer Studio bereit. Sie lässt sich nahtlos in die Toolkette und den Entwicklungsprozess von MSP430-Mikrocontrollern integrieren. Grace ist kompatibel mit allen MSP430G2xx (Value Line)- und MSP430F2xx-Komponenten, einem Großteil der eZ430-Module sowie mit dem LaunchPad-Entwicklungskit. Open-Source-Anleitungen und Projektbeispiele sind im Lieferumfang enthalten. Die Softwaretechnologie von Grace ist zudem skalierbar und bietet die Möglichkeit, andere Embedded-Processing-Lösungen von TI zu unterstützen.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale und Funktionen der Softwareplattform Grace:

  • Kostenloses Plugin für die Entwicklungsumgebung Code Composer Studio mit intuitiver grafischer Benutzeroberfläche zur Aktivierung und Konfiguration von MSP430-Peripheriegräten;
  • auf MSP430-Datenblättern und -Bedienungsanleitungen basierende hilfreiche Quickinfos und Popup-Meldungen für einen schnellen Überblick über verschiedene Peripherie- und Konfigurationsoptionen;
  • Generierung von C-Code und Minimierung von Konfigurationskonflikten zwischen mehreren Peripheriegeräten für eine beschleunigte Marktreife;
  • Kompatibilität mit Entwicklungstools LaunchPad, eZ430-F2013 und eZ430-RF2500 garantiert umfassend benutzerfreundliche Entwicklungsumgebung für Erstbenutzer von Mikrocontrollern;
  • Grace bietet Ansichten auf Standard-, Hauptbenutzer- und Registerebene mit verschiedenen Abstraktionsebenen für Einrichtung von Peripheriegeräten.