300 mm werden zum Mainstream Fertigung auf 300-mm-Wafern soll sich fast verdoppeln

Die Marktforscher von IHS iSuppli prognostizieren, dass sich die Halbleiterfertigung auf Basis von 300-mm-Wafern zwischen 2010 und 2015 nahezu verdoppeln wird. Die Halbleiterhersteller würden diese Wafer mittlerweile verstärkt auch für ältere Produkte nutzen.Das entspricht einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 12,8 Prozent.

»Anfänglich wurden 300-mm-Wafer nur für die Produktion der absolut neuesten Produkte genutzt«, erklärt Jen Jelinek, Research Director und Analyst für die Halbleiterfertigung bei IHS iSuppli. Doch während der letzten zwei Jahre hätte sich dies geändert, denn sowohl IDMs als auch Foundries hätten festgestellt, dass 300-mm-Wafer auch für die älteren, reiferen Produkte die kosteneffektivste Herstellung darstellt. »Deshalb erwarten wir eine neue Phase des schnellen Wachstums für 300-mm-Wafer«, so Jelinek.

Für Halbleiterhersteller ist die Hochvolumenfertigung auf 300-mm-Wafern mit ausgereiften Prozessen ein wichtiges Erfolgskriterium. Dementsprechend ist es nur logisch, dass seit geraumer Zeit auch über die nächste Wafer-Größe – 450 mm – diskutiert würde. Jelinek: »Aus der Sicht der Wafer-Fertigung ist der Übergang zu 450 mm folgerichtig, denn damit lassen sich die Kostensenkungen realisieren, die notwendig sind, um mit Moore’s Law weiter Schritt halten zu können.«

Nichtsdestotrotz seien aber noch viele wichtige Fragen bezüglich der Vorteile und Kosten, die die nächste Wafer-Generation mit sich bringt, noch ungeklärt. Jelinek: »Beispielsweise ist bislang noch unklar, ob die Halbleiterhersteller, Equipement-Supplier und Siliziumlieferanten wirklich von den 450-mm-Wafern profitieren können – derzeit sieht es nämlich nicht so aus. Das soll aber nicht heißen, dass einige der führenden Halbleiterhersteller nicht trotzdem den Übergang auf die nächste Wafer-Generation vollziehen. Wir sind sogar davon überzeugt, dass dieser Übergang 2015 anfangen wird, ungeachtet der wirtschaftlichen Dinge. Denn mittlerweile haben schon einige Unternehmen damit begonnen, Fabriken aufzubauen, die für die Installation von Alpha-Tools auf Basis von 450-mm-Wafern ausgelegt sind.«