ESIA Europäischer Halbleitermarkt wächst

Laut ESIA ist der Halbleiterumsatz im März dieses Jahres in Europa sequentiell gewachsen - auf Dollarbasis um 2,7 Prozent, auf Euro-Basis um 7,8 Prozent. Das entspricht einem europäischen Halbleiterumsatz von 2,954 Mrd. Dollar.

Das Wachstum beruht laut ESIA auf diversen Produktkategorien. Der Löwenanteil entfällt auf diskrete Halbleiter, Sensoren und Aktuatoren sowie Mikrocontroller, deren Umsatz um 8,7 beziehungsweise 8,5, respektive 7,9 Prozent zugelegt hat.

Im weltweiten Vergleich steht Europa besser da, denn weltweit ist der Umsatz im März gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent gesunken. Der weltweite Umsatz im ersten Quartal lag 4,9 Prozent unter dem Wert des vorherigen Quartals, aber 6 Prozent über Q1/2014.

Die Märzzahlen sind durch den Wechselkurs stark beeinfluss, das zeigt sich auch an den Wachstumsraten, wenn man den Euro als Grundlage nimmt. Dann wurden im März Halbleiter im Wert von 2,624 Mrd. Euro umgesetzt, was einem 7,8-prozentigen Anstieg gegenüber dem Vormonat entspricht. Gegenüber März 2014 entspricht dieser Wert sogar einer Wachstumsrate von 16,8 Prozent. Im ersten Quartal wiederum wird der Gesamtumsatz mit 7,873 Mrd. Euro beziffert, 9,5 Prozent über dem Wert von Q4/2014.