Halbleiter-Equipment mit Rekordwachstum Europa übertrumpft Amerika

Hersteller von Halbleiter-Equipment sind enormen Wachstumsschwankungen ausgesetzt.
Hersteller von Halbleiter-Equipment sind enormen Wachstumsschwankungen ausgesetzt.

Die SEMI prognostiziert in ihrer neuesten Marktanalyse für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 37 Prozent und ein Umsatzvolumen von 55 Mrd. Dollar. Wobei in Europa in diesem Jahr mehr als in Amerika investiert wird.

Die 55 Mrd. Dollar Umsatzvolumen stellen laut Christian G. Dieseldorff, Senior Analyst, Director of Market Research bei der SEMI, einen neuen Rekordwert hinsichtlich der getätigten Investitionen dar. Der letzte Rekord wurde 2011 aufgestellt, als die Halbleiterindustrie rund 40 Mrd. Dollar für Halbleiter-Equipment ausgegeben haben – dieser Wert wird in diesem Jahr noch einmal mit 15 Mrd. Dollar getoppt. Selbst nächstes Jahr soll noch ein kleines Wachstum von 5 Prozent auf 58 Mrd. Dollar möglich sein.

Regional betrachtet wachsen die Regionen Korea, Amerika, Japan und Europe/Middle East im zweistelligen Bereich, während andere Regionen unter 10 Prozent bleiben. Die größten Investitionen in diesem und im nächsten Jahr sollen in Korea getätigt werden: von 8,5 Mrd. Dollar im letzten Jahr auf 19,5 Mrd. Dollar in diesem Jahr – eine Zunahme von 130 Prozent. 2018 soll Korea die Region bleiben, die das meiste Geld in Halbleiter-Equipment investiert, China soll dann aber mit Investitionen in Höhe von 12,5 Mrd. Dollar auf Platz 2 aufrücken. Die 12,5 Mrd. Dollar stellen einen Zuwachs in Höhe von 66 Prozent gegenüber diesem Jahr dar. Dieser prognostizierte Zuwachs beruht auf der Annahme, dass die Fabriken, die im letzten und in diesem Jahr neu gebaut wurden/werden, im nächsten Jahr mit Equipment bestückt werden. Wobei Dieseldorff davon ausgeht, dass China auch 2019 noch kräftig in Equipment investieren wird.

Samsung investiert mit Abstand am meisten. Es wird erwartet, dass das Unternehmen in diesem Jahr seine Investitionen mehr als verdoppelt. Dieseldorff erwartet Investitionen in Höhe von 16 bis 17 Mrd. Dollar für Front-End-Equipment. Und auch im nächsten Jahr soll Samsung alle anderen übertrumpfen und abermals mindestens 15 Mrd. Dollar investieren.

Auch andere Speicherhersteller (Toshiba und die Flash Alliance und Nanya) haben in diesem Jahr viel in den Produktionsausbau für Speicher investiert. Dieseldorff spricht von mehr als 30 Mrd. Dollar. Aber auch in anderen Marktsegmenten wird viel investiert: Foundry 17,8 Mrd. Dollar, MPU 3 Mrd. Dollar, Logik 1,8 Mrd. Dollar und Discrete mit Power und LED 1,8 Mrd. Dollar. Die gleichen Produktsegmente sollen im nächsten Jahr ebenfalls die Investitionen anführen.

Die SEMI berücksichtigt für ihre Analyse 296 Front-End-Fabs und Produktionslinien. In 30 Fabs und Produktionslinien werden in diesem Jahr mehr als 500 Mio. Dollar investiert. Zehn dieser Fabs sitzen in Korea, sechs in Taiwan, fünf in China, vier in Europe/Middle East, drei in Japan, nur zwei in Amerika und eine in Südostasien.