Renesas Electronics Ergebnisse besser als erwartet, Nettogewinn in Sicht

Die Zahlen, die Renesas Electronics für sein Geschäftsjahr 2013 (endete am 31. März 2014) vorgelegt hat, sind alle besser ausgefallen, als das Unternehmen noch im Februar dieses Jahres prognostiziert hatte. Höhere Halbleiterumsätze und Kostendämpfungsmaßnahmen haben maßgeblich dazu beigetragen.

So belief sich der Nettoumsatz des Unternehmens im Geschäftsjahr 2013 auf 833 Mrd. Yen (zirka 8,33 Mrd. Dollar), 796,8 Mrd. Yen stammen aus dem Geschäft mit Halbleitern. Das Unternehmen konnte einen operativen Gewinn in Höhe von 67,6 Mrd. Yen erzielen, der Gewinn aus ordentlicher Geschäftstätigkeit wurde mit 67,6 Mrd. Yen beziffert. Dabei musste das Unternehmen noch einen Nettoverlust in Höhe von 5,3 Mrd. Yen ausweisen. Vergleicht man die Zahlen mit der Prognose, dann fiel der Umsatz um 10,5 Mrd. Yen und der operative Gewinn um 12,9 Mrd. Yen höher und der Nettoverlust um 15,58 Mrd. Yen geringer aus.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 (endet am 9. Mai 2014) soll jetzt endlich wieder die Gewinnzone erreicht werden. So erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz in Höhe von 202 Mrd. Yen, der operative Gewinn soll bei 20 Mrd. Yen liegen und das Ganze bei einem Nettogewinn in Höhe von 14 Mrd. Yen. Zum Vergleich noch die Ergebnisse aus dem vergleichbaren Vorjahresquartal (endete 30. Juni 2013): Umsatz 199 Mrd. Yen, operativer Gewinn 9,8 Mrd. Yen, Nettoverlust 3,4 Mrd. Yen.