Applikationsprozessoren für Tablets Durststrecke überwunden

Apple ist der größte Prozessoranbieter für Tablets.
Apple ist der größte Prozessoranbieter für Tablets.

Laut einer Marktanalyse von Strategy Analytics ist der weltweite Umsatz mit Applikationsprozessoren (APs) für Tablets im ersten Halbjahr 2017 um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen – nach zwei Jahren in Folge, in denen der Markt geschrumpft ist.

In diesem Zeitraum belegten Apple, Intel, Qualcomm, MediaTek und Samsung laut Strategy Analytics die ersten fünf Plätze unter den größten Hersteller von Applikationsprozessoren, wobei Apple mit einem Marktanteil von 37 Prozent führend ist. An zweiter und dritter Stelle folgen Intel mit 18 Prozent beziehungsweise Qualcomm mit 16 Prozent. Sravan Kundojjala, Associate Director von Strategy Analytics, erklärt, dass der globale Tablet-AP-Markt weiterhin Anzeichen einer Stabilisierung zeige, die Hersteller aber trotzdem im Vergleich zu vor zwei Jahren einem kleineren Gesamtmarkt gegenüberstehen. Die Analysten glauben, dass der ausgereifte Markt viele AP-Anbieter dazu gebracht hat, ihren Fokus zu verschieben: von hochvolumigen Low-Cost-Tablet-APs auf APs mit geringerem Volumen, aber höherwertig. Das habe dazu geführt, dass der Durchschnittsverkaufspreis (ASPs) für die Prozessoren im ersten Halbjahr sequentiell gestiegen ist.

Stuart Robinson, Executive Director des Handset Component Technologies Services von Strategy Analytics, fügt hinzu: »Wir schätzen, dass auf x86-basierte Tablet-APs 14 Prozent der gesamten Lieferungen im ersten Halbjahr 2017 entfallen sind.« Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur 10 Prozent. Robinson weiter: »Intels Fokus auf Windows Tablets hat sich bezahlt gemacht.« Abgesehen von Intel konnte noch HiSilicon dank seiner Mutter Huawei, die im Tablet-Markt ihre Marktposition verbessert hat, seinen eigenen Marktanteil erhöhen.