Renesas Electronics Design-Aktivitäten werden umstrukturiert

Die neue Struktur gilt ab 1. August 2014.
Die neue Struktur gilt ab 1. August 2014.

Um in der Entwicklung effektiver zu werden, reorganisiert Renesas Electronics seine komplette Entwicklungsstruktur.

Der nächste Schritt in der Restrukturierung von Renesas Electronics betrifft die Design- und Entwicklungsaktivitäten und somit die hundertprozentigen Tochterunternehmen Renesas Solutions, Renesas System Design und Renesas Engineering Services. Die Veränderungen gelten ab 1. August 2014.

Renesas Electronics hatte bereits angekündigt, dass das Unternehmen in Zukunft den Markt mit drei Ansätzen bedienen will: Mit Halbleitern (Device Solutions), mit Kits- (Kit Solutions) eine Kombination aus Mikrocontroller, Analog- und Leistungshalbleitern - und mit Plattformen (Platform Solutions), die sich beispielsweise durch die dazugehörige Software auszeichnet. Bislang waren alle Funktionen, die für die Entwicklung von Device Solutions (also vorwiegend Hardware-Entwicklung, aber auch Infrastruktur zur Absatzförderung und Entwicklung von Technologien) wichtig waren, bei Renesas Electronics und Renesas Solutions aufgehängt. In Zukunft werden diese Aktivitäten unter Renesas System Design zusammengefasst. Die Entwicklung von Kits und Plattformen wird in Renesas Electronics konsolidiert und dementsprechend die bestehenden Aktivitäten von Renesas Solutions zur Mutter transferiert. Im Tochterunternehmen Renesas Engineering Services wiederum werden alle Supportfunktionen für die Entwicklung konsolidiert und dementsprechend bestehende Aktivitäten von Renesas Electronics dorthin übertragen.

Soweit zur neuen Struktur, ob damit ein weiterer Mitarbeiterabbau verbunden ist, wurde nicht bekanntgegeben.