Micron Technology Derzeit schnellstes serielles NOR-Flash mit 400 MByte/s

Datentransferraten von 400 MByte/s erreichen Microns serielle NOR-Flash-Speicher XTRMFlash, die es mit Kapazitäten von 128 MByte bis 2 GByte gibt.
Datentransferraten von 400 MByte/s erreichen Microns serielle NOR-Flash-Speicher XTRMFlash, die es mit Kapazitäten von 128 MByte bis 2 GByte gibt.

Mit Zugriffszeiten von 83 ns und sequentiellen Byte-Lesezeiten von 2,5 ns glänzt Microns serielles NOR-Flash XTRMFlash. Dank konstanter Durchsatzraten von 400 MByte/s lässt sich 1 GByte in nur 0,3 s lesen. Die Kapazität reicht momentan von 128 MByte bis zu 2 GByte, erste Module sind verfügbar.

Der Octal-SPI-NOR-Flash-Baustein (Serial Peripheral Interface) von Micron Technology erreicht eine deutliche höhere Leistung als traditionelles SPI- und Quad-SPI-NOR-Flash. Zudem nutzen XTRMFlash-Speicher eine neue Schnittstelle mit einer niedrigen Pin-Zahl, die lediglich elf aktive Signale verwendet. Durch XIP (Direct Execute In Place) und die geringe Pin-Anzahl wird Platz auf der Platine eingespart. Im Vergleich mit Parallel-NOR-Flash reduziert sich die Anzahl der Pins um bis zu 75 %. Last but not least ist Code Shadowing nicht mehr notwendig.

Richard De Caro, Director NOR Flash von Microns Embedded Business Unit, ist überzeugt, dass »XTRMFlash-Speicher und die XTRMFlash-Schnittstelle das Potenzial haben, die derzeitige Speicherlandschaft grundlegend zu verändern«. Um XTRMFlash als Branchenstandard zu etablieren, setzt der US-amerikanische Speicherspezialist auch auf Lizenzvereinbarungen. Eine erste Vereinbarung hat Micron soeben mit dem Flash-Speicher-Anbieter Winbond Electronics zur Entwicklung XTRMFlash-kompatibler Lösungen unterzeichnet. Ein weiterer wichtiger Punkt ist zudem die Rückwärtskompatibilität zu herkömmlichem SPI-NOR-Flash, »denn nur so können Unternehmen schnell aufrüsten«.

SPI-NOR-Flash wird typischerweise zum Ausführen von Boot- oder Programm-Codes und zur Datenspeicherung eingesetzt. Angesichts einer Vielzahl von Spannungs-, Paket- und Dichteoptionen lassen sich mit der XTRMFlash-Produktfamilie diverse Temperaturbereiche in industriellen und automobilen Applikationen adressieren.