Samsung Electronics DDR3-Modul mit 1,25 V für Ultra-Low-Power-Server

Speziell für den energiesparenden Einsatz in Servern sind die neuen DDR3-Speichermodule von Samsung Electronics ausgelegt. Sie sollen dabei helfen, die Energiekosten in Rechenzentren und Unternehmen zu senken.

Die neuen RDIMMs (Registered-Dual-Inline-Speichermodule), die mit nur 1,25 V arbeiten, sollen laut Samsung mit Speicherkapazitäten von 4, 8 und 16 GByte auf den Markt kommen. Die ersten Module basieren auf 4-GBit-ICs aus Samsungs 30-nm-Class-Prozess.

Ein 1,25-V-16-GByte-RDIMM nimmt lediglich 3,7 W pro Stunde auf und arbeitet mit einem Durchsatz von bis zu 1,333 MBit/s. Gegenüber einem 1,35-V-16-GByte-RDIMM, das auf 40-nm-DDR3-Chips mit 2 GBit basiert, bieten die neuen Speichermodule eine Energieersparnis von etwa 60 Prozent.

Samsung geht davon aus, dass das Unternehmen mit seinen neuen 1,25-V-RDIMMs zum Jahresbeginn 2012 ein großes Interesse am Markt für Rechenzentren und Unternehmensserver wecken wird, da gerade in diesen Segmenten besonders engagiert versucht wird, die Energiekosten zu minimieren.