Texas Instruments C2000 LaunchPad auf Minimalkosten getrimmt

Das kostengünstige C2000 Delfino F28377S Mikrocontroller LaunchPad Development Kit von Texas Instruments ist das erste LaunchPad für die MCUs der Delfino-Reihe.

Es basiert auf dem mit 200 MHz getakteten 32-Bit-Mikrocontroller C2000 Delfino TMS320F28377S von Texas Instruments. Der Controller kommt auf eine Rechenleistung von 400 MIPS. Zusätzlich beschleunigt wird der Mikrocontroller durch die Trigonometric Math Unit (TMU) zur schnellen Verarbeitung trigonometrischer Algorithmen, wie sie in Transformations- und Steuerungsfunktionen vorkommen. Die Viterbi Complex Unit (VCU II) beschleunigt außerdem Algorithmen für die Powerline-Kommunikation sowie komplexe mathematische Operationen. In den Mikrocontroller integriert ist ferner ausgefeilte Analog- und Steuerungs-Peripherie, darunter eine flexiblere PWM-Architektur, zwei ADCs, die im 12-Bit-Modus vom LaunchPad unterstützt werden, sechs Delta-Sigma-Sinc-Filter, vier Fenster-Komparatoren sowie zahlreiche weitere Peripheriefunktionen für Steuerungs- und Kommunikationsaufgaben.

Trotz der Leistungsfähigkeit des Controllers kostet das LaunchPad gerade einmal 29,99 Dollar. Das C2000 Delfino F28377S MCU LaunchPad lässt sich mit dem Digital Power BoosterPack und dem Motor Drive BoosterPack kombinieren, um Designern eine Starthilfe für die Entwicklung von Digital-Power- und Motorregelungs-Applikationen mit dem F28377S zu geben. Das LaunchPad wird unterstützt durch die powerSUITE in der controlSUITE. Das Softwaretool ermöglicht die zentralisierte Softwareentwicklung mit Beispielen, Header Files, Applikationsdateien usw. Darüber hinaus haben Designer Zugang zum Download der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Code Composer Studio, einer intuitiven Kombination aus Programmieroberfläche und Debugging-Tool, sowie auf TI-RTOS, das die Entwicklung von Multitasking-Anwendungen unterstützt. Die modellbasierte Simulation im Software-Tool VisSim von Altair bietet zusätzliche Unterstützung für den C2000 F28377S.