Verwirrung hält an Banken beraten über Zukunft von Toshiba

Für Toshiba wird es eng

Das selbstgesetzte Datum für den Verkauf der NAND-Flash-Einheit konnte Toshiba nicht halten. Die Rolle von SK Hynix ist unklar und Western Digital streut Sand ins Getriebe.

Am kommenden Dienstag werden führende Banken – darunter Sumitomo Mitsui Banking Corp., Mizuho Bank and Sumitomo Mitsui Trust Bank – darüber beraten, welche Rolle SK Hynix in der Übernahme von Toshiba Memory spielen soll, wie die Nikkei Asian Review erfahren haben will.

Toshiba hatte ursprünglich geplant, einem Konsortium unter Führung der Innovation Network Corp. of Japan den Zuschlag für den Kauf von Toshiba Memory geben. So wollte das Management die selbst gesetzte Frist einhalten, den Verkauf von Toshiba Memory bis zum 28. Juni über die Bühne zu bringen.  Das misslang.

Denn es gibt derzeit Schwierigkeiten, weil in dem Konsortium SK Hynix vertreten ist. Das Koreanische Unternehmen entwickelt und fertigt NAND-Flash-Speicher, genauso wie Toshiba Memory, was zu Schwierigkeiten mit Anti-Trust-Behörden führend könnte.  

Zu Schwierigkeiten hat es bereits mit Western Digital geführt. Denn WD ist nach dem Kauf von SanDisk Joint-Venture-Partner von Toshiba – und will beim Verkauf von Toshiba Memory mitentscheiden. Es liegt wohl nicht im Interesse von WD, dass plötzlich ein Wettberber aus Korea als Miteigentümer seines alten Joint-Venture-Partners Toshiba Memory auftaucht.

Zumal WD selber daran interessiert ist, Miteigentümer von Toshiba Memory zu werden. Das Konsortium, in dem neben WD auch KKR vertreten war, hatte Toshiba aber nicht zum Zuge kommen lassen.

Jetzt streiten die Juristen in Kalifornien und Tokio, weil sich  beide Firmen gegenseitig verklagt haben.

Das führt zu neuen Verzögerungen, die sich Toshiba nicht leisten kann. Den das Unternehmen hätte das Geld aus dem Verkauf dringend nötig, um sich vor dem Untergang zu retten. Das negative Eigenkapital beläuft sich auf 4,7 Mrd. Euro, den Verlust für dieses Finanzjahr schätzen Analysten auf 8 Mrd. Euro.

Jetzt kommt es also darauf an, dass die Banken Toshiba weitere Kredite einräumen. Ob kommenden Dienstag eine Entscheidung fällt?