Macronix begeht 25-jähriges Firmenjubiläum Alles dreht sich um nichtflüchtige Speicher

Kooperation von Macronix mit NXP Semiconductors: Dr. Miin Wu, CEO von Macronix, und Jim Trent, Vice President BU Microcontrollers NXP
Kooperation von Macronix mit NXP Semiconductors: Dr. Miin Wu, CEO von Macronix, und Jim Trent, Vice President BU Microcontrollers NXP

Seit der Firmengründung vor 25 Jahren hat der taiwanische Speicherhersteller Macronix sich »ausschließlich auf nichtflüchtige Speicherbausteine konzentriert mit Fokus auf NOR- und neuerdings NAND-Flash«, sagt Dr. Miin Wu, CEO von Macronix. Ein neu gewonnener Kunde für QSPI-Serial-NOR-Flash ist NXP.

Markt&Technik: Warum kam RAM nie in Frage?

Dr. Miin Wu, Macronix: Die RAM-Fertigung erfordert hohe Kapitalinvestitionen und immer das neueste Equipment. Nur so kann man schnell von Node zu Node gehen und die Kosten pro Bit immer weiter drücken, um in einem ungewissen Markt zu überleben. Dieses volatile Geschäftmodell ist für ein Unternehmen wie unseres ungeeignet.

Sie betreiben derzeit 3 Fabs für die Die-Fertigung – das Back-End ist an Auftragsfertiger ausgelagert: Stand fabless jemals zur Debatte?

Wir waren von Anfang an überzeugt, unserer langfristigen Kundenverpflichtung nur mit In-House-Waferfabs gerecht werden zu können. Mit unserer F&E- und Fertigungs-Expertise können wir fortschrittlichste Technologien in hoher Qualität entwickeln und kürzeste Time-to-Market bieten. Mit eigenen Fabs sind wir die Experten für die Prozessentwicklungs und können industrieweit führende Prozesstechnologien anbieten - spezifisch ausgerichtet für unsere NVM-Lösungen (Non Volatile Memory). Beispiele dafür sind unsere derzeitigen Technologie-Nodes von 55 nm für NOR-Flash und 32 nm für ROM.

Neuerdings setzen Sie neben NOR- auch auf NAND-Flash als weiteres Standbein. Was hat Sie zu diesem Schritt veranlasst?

Unsere aktuelle NVM-Lösung ist ideal für den Code und niedrige bis mittlere Dichte in Datenspeicher-Applikationen. In der Vergangenheit haben wir diesen Markt mit NOR-Flash-Lösungen bedient - mit dem umfassendsten Angebot an Parallel- und Serial-NOR-Flash Speichern. In diesem Ökosystem hat der Anwender heute mehr Optionen zur Auswahl, und dazu zählt eben auch SLC-NAND. Mit der Einführung des SLC-NAND-Flash-Portfolios verbreitern wir unser Angebot an Speicherbausteinen.

Sie adressieren sowohl Consumermärkte als auch das IT-, Industrie- und Automotive-Segment. Wie verteilt sich derzeit der Umsatz auf diese Märkte?

Die Umsätze in den einzelnen Segmenten sind gut ausbalanciert, Consumer, Computer und Kommunikation machen jeweils etwa 25 % aus, der Rest entfällt auf Wireless, Industrie und Automotive. Die SLC-NAND-Produkte adressieren alle diese Segmente für Code-Applikationen und niedrige bis mittlere Speicherdichten - nicht aber Massenmärkte mit extremen Speicherdichten, wie sie derzeit von µSD-Karten und USB-Sticks bedient werden.