Linear Technology 2,5 A-Synchron-DC/DC-Abwärtsregler mit zwei Eingängen

42V/2,5A-Synchron-DC/DC-Abwärtsregler mit zwei Eingängen und PowerPath-Strompfadumschaltung für Eingangsspannungen ab 2,4 V.
42V/2,5A-Synchron-DC/DC-Abwärtsregler mit zwei Eingängen und PowerPath-Strompfadumschaltung für Eingangsspannungen ab 2,4 V.

Der 2,5A/42V-Synchron-Abwärts-Schaltregler LTC3126 von Linear Technology hat zwei Eingänge und eine interne PowerPath-Strompfadumschaltung. Eine Leistungsstufen-Topologie ermöglicht es, den Regler an zwei Spannungsquellen zu betreiben.

Dabei schaltet der IC automatisch und unterbrechungsfrei zwischen den beiden Spannungsquellen um, wodurch auch beim Hot-plugging oder beim Ausfall einer der beiden Spannungsquellen die Ausgangsspannung stabil bleibt. Der von Linear Technology entwickelte Regler erzielt einen Wirkungsgrad von 95 %. Durch die Schaltfrequenz von bis zu 2 MHz lassen sich störsignalkritische Frequenzbereiche wie z. B. AM-Rundfunk vermeiden. Der LTC3126 basiert auf einer Current-Mode-Topologie mit interner Kompensation, die externe Kompensationsbauteile entbehrlich macht. Der Burst Mode gewährleistet auch bei geringer Ausgangslast einen hohen Wirkungsgrad und eine Ausgangswelligkeit von weniger als 1 %. Durch einen Ruhestrom von weniger als 2 µA im Standby-Betrieb ohne Last eignet sich der Regler für "Always-on"-Systeme und mobile Anwendungen.

Der LTC3126 hat einen Eingangsspannungsbereich von 2,4 V bis 42 V und einem Ausgangsspannungsbereich von 0,818 V bis zur vollen Eingangsspannung. Daher eignet er sich auch für Autos, in denen Spannungseinbrüche beim Kaltstart oder im Start/Stop-Betrieb sowie Spannungsspitzen bei plötzlichem Lichtmaschinen-Lastabfall abgefedert werden müssen. Weitere Anwendungsbereiche sind tragbare Mess- und Prüfgeräte in der Industrie und im Telekom-Bereich, Notstromversorgungen mit Backup-Batterien oder -Supercaps, Automobil-Stromversorgungen mit Backup-Batterie, unterbrechungsfreie Stromversorgungen sowie Systeme, die durch ungeregelte Netzadapter oder Einzelzellen/Mehrzellen-Batterien versorgt werden.

Die "Ideale-Diode-OR"-Betriebsart und die Eingangspriorität sind über Anschlüsse wählbar und die Schwellenwerte für die Unterspannungsabschaltung programmierbar. Mit der automatischen PowerPath-Eingangsumschaltung sind keine externen Überbrückungskondensatoren nötig. Mit einem "Active input"-Signal sowie "Power good"-Signale für Eingänge und Ausgang lässt sich der aktuellen Status des Stromversorgungssystems überblicken. Der Regler bietet eine interne Soft-Start-Funktion und ist gegen Übertemperatur geschützt. Der Ruhestrom im Shutdown-Modus beträgt 1 µA. Der LTC3126 ist in einem 28-poligen TSSOP-Gehäuse und einem 4 mm x 5 mm großen QFN-Gehäuse verfügbar. Beide Gehäusebauformen sind thermisch optimiert.

Die "E"-und "I"-Grade-Versionen sind für den Sperrschichttemperaturbereich von –40° C bis +125° C spezifiziert. Die "H-Grade"-Version, die im TSSOP-Gehäuse angeboten wird, ist für den Sperrschichttemperaturbereich von –40° C bis +150° C spezifiziert und wird über den vollen Temperaturbereich getestet.