Microchip Technology 16-Bit eXtreme Low Power PIC-Mikrocontroller

Mit den neuen Controllern von Microchip Technology stehen jetzt auch 16-BitXLP-PIC-MCUs mit 12-Bit-A/D-Wandler, EEPOROM und intelligenter mTouch-Technik zur Verfügung.
Mit den neuen Controllern von Microchip Technology stehen jetzt auch 16-BitXLP-PIC-MCUs mit 12-Bit-A/D-Wandler, EEPOROM und intelligenter mTouch-Technik zur Verfügung.

Unter den neuen XLP-PIC-MCUs von Microchip Technology befinden sich Bausteine, die an 5 V Spannung arbeiten. Außerdem sind die MCUs mit mehr Speicher ausgestattet, sitzen dennoch in Gehäusen mit weniger Pins und verfügen außerdem über eine kapazitive mTouch-Technik, die sogar im Sleep-Modus arbeiten kann.

Mit den neuen Controllern stehen jetzt auch 16-BitXLP-PIC-MCUs mit 12-Bit-A/D-Wandler, EEPOROM und intelligenter mTouch-Technik zur Verfügung. Alle neuen MCUs zeichnen sich wie alle anderen XLP-PIC-Controller durch eine extrem geringe Stromaufnahme von 20 nA im Sleep-Modus aus.

Die PIC24F32KA304-Familie erweitert die PIC24F16KA-Familie mit Controllern, die sich durch einen zweimal so großen Flash-Programmspeicher und 30 Prozent mehr RAM auszeichnen. Außerdem hat Microchip bei dieser Familie die Anzahl der Timer und Pulsbreitenmodulatoren verdreifacht, die Anzahl von UARTs, I2C- und SPI-Kanäle verdoppelt, die Auflösung des A/D-Wandlers vervierfacht und die Anzahl der Pins auf 44 erhöht. Das neue mTouch-Modul in dieser Familie ist mit einer CTMU (Charge Time Measurement Unit) ausgestattet, die auch im Sleep-Modus messen kann.

Die PIC24F(FV)32KA304-MCUs stehen in verschiedenen Gehäuse-Varianten zur Verfügung (44-Pin TQFP-, QFN-Gehäuse sowie 48-Pin-UQFN-Package). Die PIC24F(FV)32KA302-MCUs wiederum gibt es in 28-Pin-SOIC-, SSOP-, SPDIP- und QFN-Gehäusen. Geht es um niedrigsten Pin-Count so stehen dem Entwickler die PIC24F(FV)16KA301-MCUs offen, denn diese gibt es auch in 20-Pin-PCIP-, SOIC- und SSOP-Gehäusen. Die PIC24FXXKA3XX-Produkte arbeiten mit einer Spannungsversorgung zwischen 1,8 und 3,6 V, während die PIC24FVXXKA3XX-Versionen mit Spannungen zwischen 2 und 5 V arbeiten. Zusätzlich zu neuen Controller stellt Microchip auch das PIC24F32KA304-Plug-in-Modul für das Explorer 16 Development Board vor.