Samsung Electronics 11-nm-FinFet-Prozess verfügbar, 7 nm im Zeitplan

Mit dem neuen 11LPP-Prozess erweitert Samsung Electronics sein Prozessspektrum mit kleinsten Strukturen, so dass neben dem 14 und 10 nm Prozess, jetzt auch 11 nm zur Verfügung stehen und bald auch 8 und 7 nm.
Mit dem neuen 11LPP-Prozess erweitert Samsung Electronics sein Prozessspektrum mit kleinsten Strukturen, so dass neben dem 14 und 10 nm Prozess, jetzt auch 11 nm zur Verfügung stehen und bald auch 8 und 7 nm.

Ab sofort steht den Foundry-Kunden von Samsung Electronics auch der neue 11-nm-Fin-FET-Prozess (11LPP, Low Power Plus) zur Verfügung. Der Produktionsstart mit dem neuen Prozess ist für die erste Hälfte 2018 geplant.

Samsung Electronics gibt an, dass sich der neue 11LPP-Prozess im Vergleich zum 14LPP-Prozess um eine um 15 Prozent höhere Performance bei gleichbleibender Leistungsaufnahme und eine um bis zu 10 Prozent verringerte Fläche auszeichnet.

Samsung gab außerdem bekannt, dass die Entwicklung des 7LPP-Prozesses mit EUV im geplanten Zeitrahmen verläuft. Auch in diesem Fall ist die Erstproduktion für die erste Hälfte 2018 geplant. Seit 2014 hat Samsung fast 200.000 Wafer mithilfe der EUV-Lithographie belichtet. Dank der dadurch gesammelten Erfahrung liege die Ausbeute in der Fertigung von 256 MBit-SRAMs bei 80 Prozent.