ESIA und Zollbehörden 1 Mio. gefälschte Halbleiter entdeckt

Die Aktion »Operation Wafers« hat sich gelohnt: Mehr als 1 Mio. gefälschte Halbleiter wurden entdeckt.
Die Aktion »Operation Wafers« hat sich gelohnt: Mehr als 1 Mio. gefälschte Halbleiter wurden entdeckt.

Während zweier Wochen hat die »Operation Wafers« mehr als 1 Million gefälschte Halbleiter entdeckt, die aus China und Hong Kong nach Europa eingeführt werden sollten.

Dieses Ergebnis der EU-weiten Joint Custom Operations (JCO) gab jetzt die European Semiconductor Industry Association (ESIA) bekannt. Die Aktion koordinierten der niederländische Zoll und das European Anti-Fraud-Office (OLAF) sowie die Zollbehörden von zwölf EU-Mitgliedsstaaten.

Die Verteilung und der Verkauf von gefälschten Halbleitern stellt nicht nur ein Risiko für die Sicherheit und die Gesundheit der Verbraucher dar, sondern gefährdet auch die kritischen nationalen Infrastrukturen der Länder. Die ESIA veranstaltet ausführliche Trainings und stellt den zuständigen Behörden Informationen zur Verfügung. Außerdem hilft die ESÌA dabei, die gefälschten Halbleiter zu identifizieren.

Die ESIA will ihre Beziehungen zur EU und ihren Mitgliedsstaaten weiter stärken, um zu verhindern, dass gefälschte Halbleiter auf den Gemeinschaftsmarkt gelangen können.