Continental Gewichtsersparnis mit neuer Festsattelbremse

Festsattelbremse für mittelschwere Pkws von Continental
Festsattelbremse für mittelschwere Pkws von Continental

Bei Fahrzeugen zählt jedes Gramm Gewicht. Daher hat Continental eine neue Festsattelbremse für mittelschwere Pkws entwickelt. Verglichen mit derzeit verbreiteten Faustsattelbremsen lässt sich mit der neuen Konstruktion bis zu 1,5 kg Gewicht pro Rad einsparen.

Der neue Aluminium-Monoblock-Bremssattel ist vorrangig für die Vorderachse ausgelegt, kann aber auch für die Hinterachse skaliert werden. Zudem gibt es auf Basis des Konzepts Überlegungen, für das Hochleistungssegment ebenfalls eine Lösung zu entwickeln.

Die neue 4MF Festsattelbremse (vier Kolben im Monoblock-Festsattelgehäuse) verfügt entsprechend über vier Bremszylinder. Der Bremssattel ist in sich starr und muss keine Reaktionskraft von der Seite mit den Bremszylindern auf die gegenüberliegende Scheibenseite übertragen. Festsättel können deshalb im Bereich der massiven Brücke, die die Bremsscheibe überspannt, aber auch an den Seiten des Sattels mit geringeren Materialstärken ausgeführt werden.