PC-Markt Windows 8 stoppt nicht die PC-Talfahrt

Gegenüber dem Vorjahresquartal wurden im vierten Quartal 2012 6,4 Prozent weniger PCs verkauft - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von International Data Corporation (IDC).

Damit verlief das PC-Geschäft noch schlechter als es die Auguren noch bis vor kurzem mit -4,4% erwartet hatten. Erstmals seit über fünf Jahren gingen die PC-Verkaufszahlen im Weihnachtsgeschäft zurück - dies wirkt sich auch auf das Jahresergebnis aus mit einem Stückzahlminus von 3,2 Prozent.

»Obwohl das dritte Quartal auf den Räumungsverkauf von Windows-7-Rechnern fokussiert war, brachte dies im vierten Quartal keine sonderliche Belebung des Geschäfts mit Windows-8-Systemen«, resümiert Jay Chou, Senior Research Analyst von IDC. »Durch die Reifung von Windows 8 und anderen Faktoren wie fallende Preise bei Ultrabooks kann sich der Markt 2013 hoffentlich erholen.«

Anbieter  
2012 Stückzahl
2012 Marktanteil
2011 Stückzahl
 2011 Marktanteil2012/2011 Veränderung
 1. HP 58.129 16,5% 62.321 17,1% -6,7%
 2. Lenovo 52.448 14,9% 44.016 12,1% 19,2%
3. Dell38.71811,0%44.27812,2%-12,6%
4. Acer33.4949,5%37.07310,2%-9,7%
5. Asus24.1346,8%20.6195,7%17,0%
andere145.49841,3%155.58042,8%-6,5%
alle352.421100,0%363.887100,0%-3,2%
Weltweiter Absatz von PCs im Jahr 2012 (Stückzahlen in Tausend, Quelle IDC).