Microsoft Windows 8.1 geht an Hardware-Partner

Microsoft hat mit der Auslieferung der RTM-Version (Release to Manufacturing) von Windows 8.1 begonnen. Damit sind Produktentwicklung und Testphasen von Windows 8.1 abgeschlossen.

Mit der Bereitstellung der RTM-Version stellt Microsoft sicher, dass Hardware-Partner ihre Geräte wie geplant zum Zeitpunkt der offiziellen Verfügbarkeit am 18. Oktober 2013 von Windows 8.1 in den Handel bringen können. Für Kunden, Partner und Anwender, die bereits Windows 8 nutzen, steht am selben Tag das neueste Update des Betriebssystems kostenlos über den Windows Store zur Verfügung. Zeitgleich wird Windows 8.1 auch im Fachhandel sowie auf neuen PCs und Tablets erhältlich sein.

»Im Zeitalter von Cloud und Mobile Computing ist mit der Markteinführung eines Produktes die Produktentwicklung nicht abgeschlossen«, so Oliver Gürtler, Leiter des Geschäftsbereichs Windows von Microsoft Deutschland. »Die Verfügbarkeit von Windows 8.1 knapp ein Jahr nach dem Verkaufsstart von Windows 8 ist ein Beispiel dieser beschleunigten Innovations- und Updatezyklen.« Kritische Stimmen aus der Branche sprechen allerdings von einem dringend notwendigen Update, um unter anderem Unstimmigkeiten in der Benutzerführung zu beseitigen sowie dem BYOD-Trend (Bring your own Device) besser zu genügen.

Windows RT-Nutzer erhalten mit dem Update auf Windows RT 8.1 zudem kostenlos Outlook RT.