Mit Intels Q170-Chipsatz Staubgeschützter Box-PC

BookSize B1-Q170
Der »BookSize B1-Q170« von MSC Technologies verfügt über eine wechselbare Luftfilterkassette.

Das robuste Gehäuse des »BookSize B1-Q170« von MSC Technologies ist staubgeschützt ausgelegt und damit auch für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen geeignet. Die Luftfilterkassette lässt sich im Betrieb einfach austauschen, was die Wartbarkeit des Rechners deutlich erhöht.

Der IPC basiert auf einem Mini-ITX Board mit Intel-Chipsatz Q170 und Core-Prozessoren der sechsten Generation aus der Desktop- bzw. der Low-Power-Desktop-Serie (Codename: Skylake). Über zwei SO-DIMM-Sockel lässt sich der on-board Arbeitsspeicher mit DDR4-SDRAMs auf bis zu 32 GByte aufrüsten. Der Grafikcontroller Intel HD510/HD530 ist im Prozessor integriert.

Um einen hohe Zuverlässigkeit zu erreichen, wurden in dem Box-PC nur geprüfte, hochwertige Schlüsselkomponenten verbaut. Wie alle industriellen Embedded-Systeme wird der BookSize von MSC Technologies in seinen Design-Zentren in Deutschland entwickelt und in seiner hochautomatisierter Produktionsstätte in Freiburg gefertigt, die flexibel für Klein- und Großserien ausgerüstet ist. Der B1-Q170 ist modular aufgebaut und kann auf Kundenwunsch zeitnah und kostenoptimiert auf die Anforderungen einer speziellen Anwendung anpasst werden.

Zur permanenten Zustandsüberwachung aller systemkritischen Betriebsparameter des Industrie-PCs steht das Remote-Diagnostic-Tool »ReDi 1« von MSC Technologies zur Verfügung. Damit lassen sich mögliche Störungen des robusten Rechners frühzeitig – noch vor dem Ausfall einzelner Komponenten – erkennen, um geeignete Maßnahmen zur Abhilfe zu ergreifen. Das Ziel ist, die Ausfallsicherheit deutlich zu erhöhen, um die Stillstandszeiten der Rechner zu eliminieren und eine zustandsorientierte Wartung (predictive maintenance) zu ermöglichen.

Der kompakte Rechner bietet zahlreiche Schnittstellen wie GbE-LAN, USB 3.0, USB 2.0, Serial-ATA, HD-Audio und die Grafikanschlüsse DVI-D und 2 x DisplayPort V1.2. Er kann auch mit einer galvanisch getrennten GPIO sowie einem CAN-Bus-Interface ausgestattet werden. Über einen freien PCI-Express-x16-Steckplatz lässt sich der Box-PC erweitern. Zusätzlich sind ein 3,5-Zoll-Wechseleinschub und optional zwei herausnehmbare SSDs/HDDs vorhanden. Das Embedded-System wird über ein 250-W-AC-Netzteil (80 PLUS) versorgt.