MCU-Selbsttest-Routinen Software für Sicherheits-Konformitätsnachweis

Renesas Electronics Europe hat eine VDE-Zertifizierung für seine IEC60335-konforme Selbsttestsoftware für die RX100 Mikrocontroller-Familie erhalten. Die kostenlos verfügbare Software erfüllt alle Bestimmungen der Norm IEC60730-1.

»Dieses kostenlose, für die RX100-MCU-Familie konzipierte Softwarepaket bietet einen großen Nutzwert für Firmware-Entwickler, die an sicherheitskritischen Anwendungen und Geräten arbeiten. Wir liefern VDE-zertifizierte, IEC60730/60335-konforme Software für jede RX-Familie – für RX600, RX200 und jetzt auch für RX100«, erklärt Vincent Mignard, Segment Marketing Manager für Home Appliances bei Renesas Electronics Europe. Neben den On-Chip-Hardware-Sicherheitsfunktionen erleichtere die Selbsttest-CPU-Software den Herstellern von industriellen, Motorsteuerungs- und Haushaltsgeräten die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen von IEC60730-1 (IEC60335) Klasse B. Nach den Anforderungen dieser Sicherheitsnorm muss eine auf einer MCU laufende Software beliebige sicherheitskritische Fehler entsprechend spezifischen Fehlermodellen erkennen können.

Bei der RX100-MCU-Familie sind dazu wichtige Peripheriefunktionen auf dem Chip integriert, beispielsweise eine Cyclic Redundancy Check Engine (CRC) sowie eine Hardware-Clock-Überwachungsfunktion zur Erkennung fehlerhafter Taktfrequenzen. Außerdem enthält der RX100 das DOC-Modul (Data Operating Circuit), mit dem sich die Testzeit für RAM March X Algorithmen verkürzen und die gesamte CPU-Belastung verringern lässt.

Die Selbsttestsoftware von Renesas wurde bereits erfolgreich in Bezug auf folgende Testroutinen zertifiziert: periodische Testroutinen für CPU-Register sowie für Programmzähler-, Stack- und RAM-Tests (mit March X & C Algorithmen), Flash-Prüfung (anhand von CRC-Engines) sowie für Clock-Monitoring-Tests. Diese Routinen lassen sich problemlos in beliebige bestehende Software integrieren und nach einem Reset bzw. regelmäßig während der Laufzeit aufrufen. Mit dieser Software können Entwickler sicherheitsbezogene Software so konzipieren, dass sich Zertifizierungsanforderungen schnell und mit geringem Aufwand erfüllen lassen. So kann nach Herstellerangaben die Entwicklungszeit und der Test-Harness-Prozess um bis zu drei Monate verkürzt und die Zertifizierungskosten um 15 Prozent gesenkt werden.