MathWorks: Luft- und Raumfahrt Simulink Code Inspector automatisiert Quellcode-Überprüfung

Der neue Simulink Code Inspector von MathWorks vereinfacht die Überprüfung von Quellcode, der aus Simulink-Modellen generiert wurde. Luft- und Raumfahrtingenieure können jetzt mit dem Simulink Code Inspector detaillierte Model-to-Code- und Code-to-Model-Prüfberichte erstellen, um Quellcode gemäß DO-178B, Tabelle A-5, zu verifizieren und nachverfolgbar zu machen.

Nach herkömmlichem Vorgehen ist diese Code-Verifikation zeitaufwändig und fehleranfällig, da sie eine manuelle, zeilenweise Prüfung des Codes anhand einer Projekt-Checkliste erfordert. Der Simulink Code Inspector nutzt hingegen einen automatisierten Prozess, um die Code-Struktur mit dem Modell zu vergleichen. Dabei werden die Blöcke, Parameter und Einstellungen des Modells systematisch mit den Operationen, Operatoren und Daten im generierten Code verglichen.

Der Simulink Code Inspector erstellt außerdem Verifikations- und Rückverfolgbarkeitsberichte, die überprüft, archiviert und an Zertifizierungsstellen übermittelt werden können. Dies resultiert in einer beträchtlichen Zeit- und Kosteneinsparung für die Verifikation.

Mit dem Simulink Code Inspector bereiten Ingenieure Modelle für die Codeprüfung unter Einsatz von Simulink-Blöcken und Modellparametern, die für High-Integrity Systeme typisch sind, vor. Anschließend können sie Code aus den Modellen generieren, den Code verifizieren und die Prüf- und Rückverfolgbarkeitsberichte kontrollieren.

Mit der Kombination aus Simulink für das Systemdesign und die Simulation, Embedded Coder für die Generierung von Flight Code und Simulink Code Inspector für die Überprüfung von Quellcode steht Luft- und Raumfahrtingenieuren nun eine hochgradig automatisierte und flexible Umgebung für Model-Based Design und die DO-178-konforme Entwicklung und Verifikation zur Verfügung.