Entwicklertagebuch Eintrag 6 Serienfertigung

Der neue Panel-Computer an der Kuvertiermaschine K3500 angebracht.
Der neue Panel-Computer an der Kuvertiermaschine K3500 angebracht.

Die Embedded-Spezialisten von Syslogic stellen sich einer kniffligen Retrofit-Herausforderung und wollen innerhalb von nur wenigen Wochen Ersatz liefern. Ein »Entwicklertagebuch« begleitet das Projekt. Heute der abschließende Eintrag: Die Serienfertigung startet.

Die vier ersten Prototypen werden bei Kern in Kuvertiermaschinen des Typs K3500 eingebaut. Markus Bachmann, einer der leitenden Ingenieure bei Kern, freut sich, dass die neuen Touch-Lösungen reibungslos funktionieren: »Zusammen mit Syslogic als starken Partner haben wir das geschafft, was anfänglich unmöglich schien. Innerhalb weniger Monate wurde ein vollwertiger Ersatz für die bestehenden Panels entwickelt.« Bachmann ergänzt, dass nicht nur die Zeit- sondern auch die Kostenvorgaben von Kern ehrgeizig gewesen seien und dass die Realisierung nur durch die Komponentenlösung MySyslogic möglich geworden sei.

Dank dem modulartigen Aufbau der Syslogic-Produkte konnte ein Standardprodukt als Basis verwendet werden. Anstelle einer kompletten Neuentwicklung hat Syslogic lediglich ein vorhandenes Gerät so angepasst, dass es den Anforderungen von Kern entspricht. Florian Egger, Vertriebsleiter bei Syslogic, sagt: »Unser Systemansatz MySyslogic beweist, dass kundenspezifische Anpassungen nicht zwingend in einer langen Entwicklungsphase und in Kostenexzessen enden müssen.«

Während die ersten Panels bereits im Einsatz stehen, läuft bei Syslogic in Baden-Dättwil die Serienfertigung an. Der erste Abruf beträgt 30 Exemplare. Jährlich wird Kern rund 150 Exemplare nachfragen. Einerseits werden die neuen Kuvertiermaschinen mit den Panel-Computern ausgestattet, andererseits werden die Vorgänger-Panels bei einem Ausfall ersetzt. Bachmann dazu: »Die Syslogic Panels sind wesentlich widerstandsfähiger als die alten Panels, zudem verfügen sie dank ihrem Industriedesign über eine wesentlich längere Lebensdauer.«

Syslogic Vertriebsleiter Egger meint abschließend: »Das Beispiel Kern zeigt, wie flexibel wir mit MySyslogic auf Kundenwünsche reagieren können«. Mit dieser Flexibilität, dem langjährigen Know-how und mit tiefen Gesamtinvestitionskosten wolle Syslogic künftig ihre Marktpräsenz ausbauen, erklärt abschließend Egger.

Letzten Eintrag verpasst? Klicken Sie hier.

Alle Einträge des Entwicklertagebuchs:

1: Die Kundenanfrage
2: Entwicklung eines Testgeräts in wenigen Tagen
3: Der erste Panel-PC wird bei Kern getestet
4: Der erste Prototyp des neuen Kern-Panels entsteht
5. Der Prototyp wird gefertigt
6. Die Serienfertigung

 

 

Bilder: 21

Entwicklertagebuch Syslogic

Die Embedded-Spezialisten von Syslogic stellen sich einer kniffligen Retrofit-Herausforderung - das Entwicklertagebuch begleitet sie dabei.