ISO-13485-Zertifizierung erteilt S.I.E. verstärkt Aktivität im Medizintechnikmarkt

Der Embedded-Computing-Hersteller System Industrie Electronic (S.I.E.) ist seit kurzem ISO-13485-zertifiziert und baut damit den Fokus als OEM im Medizintechnikmarkt weiter aus.

»Wir setzen im Medizintechnikmarkt bereits jetzt jedes Jahr mehrere Millionen Euro um. Die Zertifizierung nach ISO 13485 bedeutet für unsere Medizin-Kunden einen wichtigen Kompetenzbeweis und unterstützt uns in unserem ambitionierten Wachstumskurs«, erklärt Jürgen Duelli, Geschäftsführer S.I.E.

Ermöglicht werden soll dieses Wachstum nicht zuletzt durch die ausgeprägte Entwicklungskompetenz. Deshalb erstreckt sich der Scope der Zertifizierung durch die DQS – Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von rechnerbasierten Lösungen für medizinische Anwendungen. Der Produktentstehungsprozess des Unternehmens ist dabei in einem integrierten und modularen Ablauf standardisiert und umfasst unternehmensweit alle Schritte von der Erfassung der Produktanforderungen bis hin zur ersten Serienlieferung.

»Mit unserem neuen modularen Entwicklungsprozess und dem Requirements Management nach dem V-Modell mit Softwareunterstützung durch IBM Rational Doors sind wir für die Anforderungen von Medizintechnikprojekten bestens gerüstet« unterstreicht Markus Dillinger, »Head of R&D« von S.I.E.