Kunden profitieren von intelligentem In-Sourcing NetModule setzt auf »Make AND Buy«-Lizenzmodule

NetModule bietet Lizenzmodule auf Basis des hier gezeigten MPC8314 von Freescale sowie auf Basis des i.MX35 an.

NetModule schlägt die Brücke zwischen Kaufmodul und Eigenentwicklung und bietet über sein »Make AND Buy«-Lizenzierungsmodell unterschiedliche Nutzungs- und/oder Produktionsrechte am Design, um CPU-Systeme mit reduzierten Kosten zu realisieren.

Mit dem erstmals im Markt eingeführten »Make AND Buy«-Lizenzierungsmodell erhält der Kunde die volle Kontrolle über das zugekaufte CPU-Modul und ist so in der Lage, Anpassungen und Kostenoptimierungen für die Serienproduktion durchzuführen. Die Kombination aus attraktivem Lizenzierungsmodell und erprobten CPU-Modulen von NetModule eröffnet wichtige Wettbewerbsvorteile wie Flexibilität und Skalierbarkeit, geringeres Entwicklungsrisiko und schnellere Markteinführung. Kunden können Entwicklungskosten minimieren, die Stückkosten optimieren und bleiben trotzdem unabhängig vom Lieferanten. Sie verlängern damit den Lebenszyklus eines Gesamtsystems und erhalten dennoch die volle Produkthoheit.

Das Lizenzierungsmodell beinhaltet für alle Phasen eines Projekts eine optimierte Lösung: Als Einstieg bietet NetModule ein Paket aus mehreren Modulen mit einem Evaluierungs-Board einschließlich Board-Support-Package und Treibern. Die »Basislizenz« ermöglicht dem Kunden, selbst Produkte unter Verwendung von Lizenzmodulen zu verkaufen. Sie beinhaltet zudem die Nutzungsrechte an der Software, die Bezugsmöglichkeit für Module größerer Stückzahl und 10 Stunden Support. Mit der »Produktionslizenz« erwirbt der Kunde die »Basislizenz« plus alle für die Fertigung des Moduls notwendigen Unterlagen und Daten (z.B. Gerberfiles). Sollen Änderungen am Design oder ein Design-In des Moduls auf eine Basisplantine als Single-Board-Lösung vorgenommen werden, so erlaubt die »Technologielizenz« den Zugriff auf die gesamten Designdaten und das unlimitierte Produktionsrecht für das Projekt. Für alle Lizenzmodelle bietet NetModule einen Wartungsvertrag an, der neben der Unterstützung bei Designfragen auch das Update der Schaltungsunterlagen enthält.

Die aufsteckbaren CPU-Module von NetModule sind auf die Erfordernisse von Herstellern (OEMs) zugeschnitten. Derzeit bietet NetModule Lizenzmodule für Kommunikationsanwendungen auf Basis des MPC8314 von Freescale und für Steuerungs- und Visualisierungsaufgaben auf Basis des i.MX35 ebenfalls von Freescale an. Weitere Module sind in Planung.