Adlink Technology Lösungen für das IIoT

Adlink Technology präsentiert auf der SPS IPC Drives  ein umfassendes Portfolio von Lösungen für das IIoT.
Adlink Technology präsentiert auf der SPS IPC Drives ein umfassendes Portfolio von Lösungen für das IIoT.

Adlink Technology präsentiert ein umfassendes Portfolio von Lösungen für das IIoT. Zu begutachten sind eine Live-Vorführung zur intelligenten Fabrik sowie Gateways, Netzwerk-Plattformen, die SEMA-Cloud-IoT-Plattform und das Data-Distribution-System »Vortex DDS«.

Mit diesen Systemen und Komponenten lässt sich das IIoT in vielen verschiedenen Anwendungen implementieren. Vorgestellt werden auch umfassende EtherCAT-Lösungen für Hochleistungs-Echtzeitsteuerungen sowie die lüfterlosen, robusten und langlebigen Embedded-Computer der „Matrix“-Serie. Eine breite Palette von Computers on Module und Small-Formfactor-Embedded-Boards ist ebenfalls zu begutachten, etwa COM Express Typ 7, Compact Size cExpress-AL und Mini Size nanoX-AL, SMARC 2.0 (LEC-AL), Qseven, ETX, Mini-ITX und PC/104.

Darüber hinaus zeigt Adlink preisgünstige Versionen seiner Smart-Camera-Serie „NEON x86“ (NEON1020/1021/1040). Sie eignen sich für Hochgeschwindigkeits-Inspektionsaufgaben und bieten entsprechende Rechenleistung sowie FPGA-Koprozessoren und GPUs. Für die Bildverarbeitung hat das Unternehmen jetzt auch die zwei- und vierkanaligen GigE-Framegrabber der Serie „PCIe-GIE72/74 Vision PoE+“ im Programm. Weil die Framegrabber keine BIOS-I/O-Ressourcen belegen, lassen sich beliebig viele Exemplare in einem einzelnen System unterbringen. Sie sind zur Multicard-Bilderfassung fähig, und ihr Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von 0 bis +70 °C, so dass sie sich für lüfterlose Rechnersysteme eignen. Vorhanden ist auch ein umfassender PoE-Leistungsschutz, der auf Über- und Unterstrom sowie Spannungs- oder Temperaturschwankungen reagiert.

SPS IPC Drives 2016: Halle 8, Stand 518