MEN und Hilscher Kooperation für Feldbusse

Hilscher und MEN Mikro Elektronik sind eine Partnerschaft für Built-to-order-Systeme eingegangen, damit Kunden von einem verbesserten Angebot an Ein-/Ausgabe-Möglichkeiten profitieren können.

»Wir möchten unsere Marktpräsenz mit Feldbus-Karten weiter vergrößern« erklärt Christof Hunger, Produktmanager von Hilscher. »Durch MEN können wir Branchen als auch überregionale Märkte bedienen, die vorher für uns nur schwer erreichbar waren. Es kann nun auf eine Komplettlösung zugegriffen werden und unsere Kunden müssen nicht alle Komponenten von verschiedenen Anbietern mühsam selbst zusammenstellen.«

Der erste Vertreter der neuen System-Familie ist der Industrie-PC »MH70I« von MEN. Basierend auf 3HE-CompactPCI-Karten ist MH70I eine offene und flexible Systemplattform, die selbst in rauer Industrieumgebung funktioniert. Kunden können aus einer auf Industrieanwendungen ausgerichteten Auswahl an Standard-Hardware, -Software und -Zubehör wählen und sich so ein flexibel zugeschnittenes System zusammenstellen, ohne dabei die Grundfunktionalität zu verändern.

Um hierfür das Ein-/Ausgabe-Angebot mit den notwendigen Feldbus- und auch Real-Time-Ethernet-Schnittstellen zu vervollständigen, hat MEN die Produkte von Hilscher in das Spektrum der Auswahlmöglichkeiten aufgenommen. Die Feldbus-Karten sind von Beginn an in den Bestellprozess integriert, so dass der Kunde seine Anwendung sofort mit einem Standardsystem »built-to-order« beginnen kann.

Alle CompactPCI-Karten von Hilscher basieren auf dem Multinetzwerk-Controller »netX« und es werden die führenden Feldbus- als auch Real-Time-Ethernet-Systeme unterstützt. Damit können Kunden bei gleicher Anwenderschnittstelle frei zwischen Profibus DP, CANopen, DeviceNet als auch Profinet I/O, EtherCAT, EtherNet/IP, Modbus/TCP oder Sercos wählen. Neben dieser großen Auswahl an Feldbussen, können je nach Bedarf alle Karten entweder als Master oder Slave eingesetzt werden.