Panel-PCs IPCs mit zwei Ethernet-Schnittstellen

Die jüngste Generation der Industrie-PCs von noax verfügt unter anderem über ein neues Motherboard mit zwei Gigabit-Ethernet-Ports.

Die doppelte Schnittstellenausstattung hat zahlreiche Vorteile, die besonders im industriellen Umfeld zum Tragen kommen. So lassen sich unterschiedliche Netze für unterschiedliche Aufgaben voneinander trennen, zum Beispiel Unternehmens- und Anlagennetz. Darüber hinaus lassen sich beide Schnittstellen auch zu einer redundanten und damit ausfallsicheren Verbindung zusammenfassen. Als dritten Vorteil lassen sich die beiden Ethernet-Schnittstellen auch zu einer logischen Schnittstelle zusammenfassen, die dann doppelt so schnell ist, also 2 GBit/s Datenübertragungsrate erreicht. Die Treiber zum Aufbau der genannten Verbindungen sind standardmäßig auf den IPCs installiert. Bei Bedarf kann der Anwender problemlos diese Funktionsweisen einstellen.