Lüfterlos und kompakt IoT-Gateway mit Monitor-Tool

Der „SYS-E100“ ist ein kompaktes IoT-Gateway.
Der „SYS-E100“ ist ein kompaktes IoT-Gateway.

In vernetzten Fabriken oder Smart Buildings sind fast alle physischen Geräte mit kleinen Embedded-PCs verbunden, um deren Daten Cloud basiert zu verwalten. Mit dem SYS-E100 IoT-Gateway von Supermicro steht dazu ein platzsparender Embedded-PC zur Verfügung.

Eine zentrale Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Überwachung der zahlreichen Embedded-PCs, um schnell auf Veränderungen in ihrem Betrieb reagieren zu können. Supermicro (Vertrieb: IPC2U) ist ein langjähriger Spezialist für Server und konnte sich mittlerweile auch im Embedded-Bereich etablieren. Dabei halfen die Erfahrungen mit der Server-Welt, in der Monitoring-Tools zum Alltag gehören. Entsprechend bietet das Unternehmen mit „SuperDoctor 5“ eine Software für Echtzeitüberwachung an, die alle wesentlichen Parameter in einer übersichtlichen Oberfläche zusammenfasst.

Auf der Hardware-Seite ist eine geringe Verlustleistung wichtig. Hier setzt Supermicro auf Intels Atom-Prozessor x5-E3940 (1,60 GHz Takt), der dank einer niedrigen Verlustleistung von maximal 9,5 W effizient arbeitet und mittels seiner vier Kerne auch anspruchsvollere parallele Rechenaufgaben bewältigen. Die CPU kann maximal 8 GByte DDR3L-Speicher mit einem maximalen Takt von 1866 MHz ansprechen, der vorhandene RAM-Slot unterstützt 8-, 4- oder 2-GByte-Module im SO-DIMM-Format; ECC wird nicht unterstützt.

Um die Robustheit und Stabilität zu erhöhen, ist dieses kompakte System lüfterlos und kann bei Außentemperaturen von -20 bis 60°C betrieben werden. An den integrierten VGA- und HDMI-Schnittstellen finden Displays mit bis zu 4K@30Hz Anschluss, insgesamt lassen sich so zwei Monitore ansteuern. An dem Gehäuse befinden sich ein Powerknopf sowie zwei Status-LEDs, die über den Betriebszustand sowie die Aktivität der Festplatten informieren.