Für den professionellen Einsatz Headset-Computer befreit Hände

Der Headset-Computer »HC1« von Motorola Solutions ist für den professionellen Einsatz im Unternehmen gedacht.
Der Headset-Computer »HC1« von Motorola Solutions ist für den professionellen Einsatz im Unternehmen gedacht.

Motorola Solutions (nicht zu verwechseln mit der Lenovo-Sparte Motorola Mobility) bietet mit dem »HC1« eine neue Kategorie von Mobilcomputern an: er wird auf dem Kopf getragen.

»Der HC1 steht für einen Paradigmenwechsel im Bereich des Freihand-Mobile-Computing«, betont Alexander Honigmann, Technical Architect Manager von Motorola Solutions. »Speziell entwickelt für den Einsatz im Unternehmen bieten wir mit dem HC1 eine einzigartige tragbare Lösung, die Mitarbeiter produktiver macht, da sie die Hände frei für die Bearbeitung ihrer Aufgaben haben.«

Nutzer können per Sprachsteuerung oder Kopfbewegung Dokumente, Videos oder Bilder abrufen sowie Daten erfassen und durch Anwendungen navigieren. Die Informationen werden dazu in ihrem Sichtfeld angezeigt. Der HC1 eignet sich damit für Mitarbeiter, die die Funktionen großer Bildschirme benötigen, um hoch komplexe grafische Daten oder Schaubilder in Arbeitsumgebungen anzuzeigen, in denen Laptops oder andere mobile Computer nicht verwendet werden können, beispielsweise im Field-Service.

Im Unterschied zu ähnlichen Consumer-Konzepten wie Google Glass, hat Motorola den HC1 für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelt und ist darüber hinaus mit einer Softwarelösung von teXXmo ausgestattet: Zum einen unterstützt »Entervise« die Fernwartung in Echtzeit mittels Audio- und Videokommunikation. Zum anderen erlaubt es »Check-King«, sprachgesteuerte Checklisten zu erstellen, die über Server synchronisiert und ausgewertet werden können.