Klein und sparsam Genügsamer »Drop«

»DropA5D22« aufgesteckt auf die passende WLAN-Base.
»DropA5D22« aufgesteckt auf die passende WLAN-Base.

Taskit hat mit »DropA5D22« ein sehr kleines CPU-Modul mit einem Atmel-SAMA5D22-Chip entwickelt. Das Modul zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es im Standby lediglich 3,3 mW verbraucht, bei gleichzeitigem Erhalt des RAM-Inhalts.

Auf einer Fläche von lediglich 45 mm x 26 mm arbeitet ein Cortex-A5-Core und 256 MByte Arbeitsspeicher. Der Prozessor enthält eine NEON-Einheit (Floating-Point und Befehls-Parallelisierung), AES-Verschlüsselung und einen Zufallszahlengenerator (TRNG). Eine Besonderheit ist auch die sehr kurze Aufwachzeit von unter 0,1 ms. Als Bootmedium dienen ein serielles Flash oder eine microSD-Card, optional auch externes NAND-Flash. Für den DropA5D22 steht eine passende Linux-4.7-Portierung bereit.

Das beim SAMA5D22 besonders umfangreiche Multiplexing der 72 PIO-Pins erlaubt eine sehr variable Konfiguration der Schnittstellen. Taskit hat diesen Vorteil in einem modularen Aufbau umgesetzt. Der DropA5D22 kann über eine WLAN-Base erweitert werden und bietet dann direkt die Funktionalität eines WLAN-Gateways.