Ressourcen schonend File-System für Smart Meter

HCC Embedded nutzt einen Datenbankansatz als Datei-System, um die Lebenszeit der Flash-Speicher zu erhöhen und den Energiebedarf zu reduzieren.

Das »Smart-meter File System« (SMFS) von HCC benötigt dazu weniger als 15 KByte Programmspeicher und weniger als 1, 5 KByte RAM mit den meisten 32-Bit-Controllern. Darüber hinaus entspricht die Software dem MISRA-C:2004-Standard.

Der Datenbank-Ansatz eignet sich besonders für Smart Meter, die über eine entsprechende Datenstrukturen verfügen. Allgemeine Dateisysteme haben hingegen keine zyklische Puffer-Logik zur Datenspeicherung - dies müsste erst aufwändig nachgebildet werden.

Ein weiterer Vorteil von SMFS ist eine deterministische »Not-Schreib-Funktion«, die den Einsatz kleinerer und kostengünstigerer Kondensatoren auf den Baugruppen ermöglicht - das sind zwar nur wenige Cent, bei Anwendungen mit hohen Stückzahlen, wie es Smart Meter sind, rechnet sich dies jedoch schnell.

SMFS ist bereits für zahlreiche 16- und 32-Bit-MCUs sowie SoCs portiert. Dank HCCs »Advanced Embedded Framework« kann das Datei-System auch schnell in Echtzeitbetriebssysteme, Toolchains oder Enwicklungs-Board integriert werden.