Vom 26. bis 28. Februar in Nürnberg embedded world: Kommunikativer Branchentreff

Die embedded world 2013 findet vim 16. - 28.Februar in Nürnberg statt.
Die embedded world 2013 findet vom 16. - 28.Februar in Nürnberg statt.

Die Leitmesse der Embedded-Branche überzeugt auch dieses Jahr durch ihre Mischung aus hochkarätigem Fachwissen dank zweier Kongresse, topaktueller Produkte und hochspezialisierter Dienstleistungen, spannender Sonderflächen und eines informativen Rahmenprogramms.

Sie ist die weltweit die größte Spezialmesse für Embedded-Technologien: »Die erneuten Zuwächse bei der Ausstellungsfläche, der Anzahl der Neuaussteller und bei der Internationalität auf Ausstellerseite freut uns sehr und untermauert die Bedeutung der Veranstaltung«, betont Alexander Mattausch, Projektleiter der embedded world Exhibition&Conference, NürnbergMesse.

Ein besonderes Augenmerk liegt aktuell auf dem Trendthema M2M. So war dieses Jahr die Nachfrage zum Thema Machine-to-Machine-Communication (M2M) so hoch, dass sich die Veranstalter dazu entschlossen, eine zweite M2M-Area einzurichten: In den Hallen 4 und 5 präsentieren an die 25 Aussteller ihre Neuheiten rund um die drahtlose Kommunikation zwischen Maschinen. Komponenten für die drahtlose Machine-to-Machine-Communication, Anbieter von Kommunikationsmodulen für Endgeräte, Systemintegratoren, die Fernwartungslösungen implementieren, und Telekommunikationsunternehmen, die den Markt für Fernwartungen erschließen möchten, adressieren mit einer Teilnahme in der M2M-Area die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen. Begleitend diskutiert wird das Thema M2M-Kommunikation - wie auch in den Vorjahren - in der embedded world Conference.

Mit »Safety« und »Security« stehen zwei weitere Topthemen der Branche im Fokus der Veranstaltung, die sich durch die gesamte embedded world Conference mit ihren vielfältigen Bereichen ziehen - fünf Classes und zwei Sessions gehen sogar dediziert darauf ein. Grund genug, auch die Keynote unter das Motto zu stellen. In seiner Keynote »Securing Invisible Things« geht Stuart McClure deshalb den Fragen nach: Weshalb sind unsere Informationssysteme nicht sicher? Wie konnte das passieren? Was kann man tun, um die nächste Cyber-Katastrophe abzuwehren? Und wie lassen sich die Bad Guys stoppen? Die Keynote findet am 26. Februar 2013 statt und ist für alle Teilnehmer und Besucher der embedded world frei zugänglich.

Das Thema Embedded-Security steht auch beim »Student Day 2013« im Fokus. Nach dem großen Erfolg der letzten drei Veranstaltungen werden auch dieses Jahr wieder über 1000 Studenten in Nürnberg erwartet. Dabei können sich die Hochschüler auf ein besonderes Highlight freuen: Die Veranstalter konnten Marc Witteman als Referenten gewinnen. Witteman ist Gründer und technischer Leiter des Sicherheitslabors »Riscure« und weltweit hochgeschätzter Branchenexperte, der über jahrelange Erfahrung in der Sicherheitsindustrie verfügt. Als Sicherheits-Analyst hat er einige Werkzeuge zum Testen von Software- und Hardware-Sicherheit entwickelt, die er am »Student Day« vorstellen wird.

Die Förderung von jungen Embedded-Talenten beschränkt sich auf der embedded world aber nicht nur auf die Studenten. Auch der Gemeinschaftsstand für junge Unternehmen wächst in der Fläche: Bisher haben sich elf Firmen angemeldet, die eine Ausstellungsfläche von rund 240 qm belegen. Dies ist die bis dato größte Beteiligung. Hier präsentieren die Embedded-Neulinge ihre Topprodukte und Innovationen.

Auch wenn M2M ein Schwerpunktthema der embedded world ist, bleibt die Kommunikation von Mensch zu Mensch der eigentliche Erfolgsfaktor der Veranstaltung - stellvertretend dafür stehen die Vorträge der electronic displays Conference: Hier findet die Wissensvermittlung nicht nur während der Vorträge statt, sondern auch danach, in den bewährten »Author Interviews«. Nach jeder Session ermöglichen diese eine hervorragende Gelegenheit, im kleinen Kreis zu diskutieren - mit knapp 50 Interviews ist diesmal sogar ein Rekord zu verzeichnen.

Die embedded world bietet damit wieder das überzeugendste Komplettpaket der Branche aus Fachinformation, neuesten Produkten und Dienstleistungen sowie Networking auf internationalem Niveau.