50 Patente erteilt AMI unterstreicht Speichergeschäft

American Megatrends International, den meisten bekannt als BIOS-Anbieter AMI, hat die Marke von 50 Patenten für seine Speichertechnologien erreicht.

»Gerade weil uns die meisten Kunden vor allem als BIOS-Spezialisten kennen, freut uns das runde Patent-Jubiläum in unserem Geschäftsbereich StorTrends. Es belegt, dass American Megatrends seit zwei Jahrzehnten kontinuierlich die Entwicklung von innovativen Storage-Lösungen vorantreibt, um die Sicherheit und die Produktivität unserer Kunden zu erhöhen«, erklärt Winfried Pröhl, Geschäftsführer der American

Megatrends International GmbH.

AMI vermarktet seine Speicherlösungen unter dem Markennamen »StorTrends«. Das Unternehmen entwickelt und produziert bereits seit 1994 Storage-Systeme. Der damals eingeführte MegaRAID Host Bus Array (HBA) machte AMI zum drittgrößten RAID-Anbieter.

Das US-Patent Nummer 8,499,136 »Method, System and Apparatus for Expanding Storage Capacity in a Data Storage System« wurde nun erteilt, mit der die Speicherkapazität eines Datencontainers in einem bestehenden Speicher-Array im laufenden Betrieb erweitert werden kann. Damit können Ausfälle, zeitaufwendiges Konfigurieren und andere Produktivitätsverluste noch besser als bisher vermieden werden. Außerdem können damit zusätzliche Arrays und Festplatten-Gruppen noch flexibler in eine bestehende Storage-Architektur eingebunden werden, ohne dass deren logische Struktur verändert werden muss. Datencontainer können so problemlos zwischen verschiedenen Servern oder CPUs und deren jeweiligen Massenspeicher-Controllern verschoben werden.