EMS-Highlight Tag auf der productronica Was die Auftragsfertigung technisch zu bieten hat

Der zweite Messetag der productronica steht ganz im Zeichen der EMS-Unternehmen: Der ZVEI organisiert am 13. November zahlreiche Fachvorträge im Rahmen des Highlight-Tages. Wir haben einen Vorgeschmack auf die Inhalte zusammengestellt.

Die Vorträge finden von 10:00 Uhr bis 16:45 Uhr in Halle B1 in der Speakers Corner des PCB&EMS Marketplaces statt.

Los geht es von 10:00 - 10:30 h mit dem Thema „Rework & Repair“ von elektronischen Baugruppen. Referent ist Thomas Lauer von Cassidian Electronics. Lauer repräsentiert den  ZVEI Arbeitskreis zum Thema. Ziel des Arbeitskreises ist es, eine Branchenempfehlung über qualifiziertes Repair und Rework von Elektronischen Baugruppen zu erarbeiten. Der primäre Fokus widmet sich dabei den Lötprozessen inkl. Vorbehandlung. In einer erweiterten Betrachtung werden dabei auch Themenfelder wie Lackieren, Kleben, Einpressen sowie die Einbindung von Repair und Rework in Traceability behandelt. Es wird ein Statusbericht gegeben und Praxisergebnisse mit einem eigens entwickeltet en Testboard vorgestellt.

Von 10:30 - 11:00 h referiert Dr. Rolf Becker, Robert Bosch GmbH über die Lagerfähigkeit von Bauelementen und elektronischen Baugruppen. Der ZVEI Arbeitskreis Lagerfähigkeit von Bauelementen und Baugruppen hat eine Broschüre zum Thema Langzeitlagerung von Bauelementen und Baugruppen erstellt. Hintergrund dieser Aktivität ist die Diskrepanz zwischen dem Wunsch einer teilweisen langen Versorgungssicherheit und dem rasanten Weiterentwickeln und auch Abkündigen von Bauelementen und Komponenten. Ausgehend von einem gemeinsamen Ablaufdiagramm für eine Lagerungsstrategie werden in Untergruppen die Spezifika der jeweiligen Bauteile bzw. Baugruppen gezeigt. Der Leitfaden hilft, eine Versorgungsstrategie für Bauelemente und Baugruppen zu entwickeln, die über die vom Hersteller empfohlenen und garantierten Lagerzeiten hinaus bevorratet, verarbeitet und verwendet werden müssen.

In weiteren Vorträgen geht es um Bauteilsauberkeit (11:00 - 12:00) und Traceability in der Elektronikfertigung (12:30 – 13 h). Nachdem im November 2009 auf der productronica das branchenübergreifende ZVEI-Traceability-Konzept für die gesamte Supply Chain vorgestellt und der Leitfaden „Identifikation und Traceability in der Elektro- und Elektronikindustrie" präsentiert wurde, konnten die beteiligten EMS-Firmen in der Zwischenzeit viele Erfahrungen mit dem ZVEI-Traceability-sammeln. Bernd Enser von Sanmina Germany zeigt Best-Practice-Erfahrungen gezeigt und legt die die rechtlichen Konzequenzen der Produkthaftung für Unternehmer dar.

Von 13:00 bis 14:00 schließlich treffen sich Geschäftsführer und CEOs auf dem Podium der Speakers Corner zur Markt&Technik Podiumsdiskussion  „Königsweg ‚E2M2‘ – Entwicklung, Engineering, Manufacturing und Mechatronik aus einer Hand – wird der (erfolgreiche) EMS zum Systemintegrator?“. Details dazu lesen Sie in einem separaten Beitrag.

Im Anschluss stellte die Services in EMS Initiative Services in EMS ebenfalls im Rahmen einer Podiumsdiskussion ihr aktuelles Thema vor: “Materialmanagement - Mit Sicherheit gut versorgt“ (14:00 - 15:15 h). Teilnehmer sind Michael Velmeden, cms electronics, Dr. Werner Witte, BuS Elektronik, Erwin Stöckinger, cms electronics, Hans Franz, Sumida, Thomas Kaiser, ccs. Worum geht es dabei? Jede elektronische Baugruppe oder jedes elektronische System ist geprägt durch ihr Material. Die in der Services in EMS-Initiative vertretenen Unternehmen bieten ein großes Leistungsspektrum beim Materialmanagement, das immer komplexer und globaler wird. Beratung, Bestandsmanagement, Materiallogistik, Qualitätssicherung sind nur einige Punkte die hierbei zu beachten sind.
Weitere Themen sind Supply Chain Management in der Elektronikfertigung (15:15 – 15:45 h), Nachhaltigkeit in der EMS-Elektronik (15:45 – 16:15) und die Welt des Testens (16:15 – 16:45).

Den krönenden Abschluss des EMS-Highlight Tages bildet die Verleihung des BestEMS 2013 um 17:00 Uhr, ebenfalls auf der Bühne der Speakers Corner. Dabei handelt es sich um eine Leserwahl, die von Markt&Technik in Zusammenarbeit mit elektroniknet.de seit 2009 im Jahresrhythmus durchgeführt wird.