CreditPlus-Verbraucherindex Unter-35-Jährige haben mehr Lust auf Elektronik

Dell Venue Pro Tablets
Tablets stehen auf der Anschaffungsliste für Elektronik weit oben. Hier im Bild: Dell Venue Pro Tablets

Teure Elektrogeräte stehen aktuell auf Platz zwei der Wunschliste der Deutschen, wenn es um große Anschaffungen geht. Nur Möbel stehen noch davor. - Jeder siebte Mann plant über 2500 Euro für Elektronikgeräte ein.

26 Prozent der Deutschen planen konkret, in den kommenden drei Monaten einen Fernseher oder ein Tablet zu kaufen. Zu diesen Ergebnissen kommt der halbjährlich durchgeführte CreditPlus-Verbraucherindex, der im Vergleich zum Frühjahr 2,5 Punkte verloren hat und aktuell bei 97,5 Punkten steht.

Aus der Studie geht hervor, dass fast drei Viertel der Deutschen von einer positiven Entwicklung ihres Einkommens und Lebensstandards ausgehen.

Im Vergleich zum Frühjahr planen mit 54 Prozent weniger Bundesbürger teure Anschaffungen für die kommenden drei Monate als noch im Frühjahr (63 Prozent). Die Lust auf teure Elektrogeräte im Wert von über 500 Euro ist jedoch nur leicht von 28 Prozent auf aktuell 26 Prozent gesunken. Jüngere haben im Herbst sogar mehr Lust auf Laptop, Smartphone und Co. 42 Prozent der 22- bis 34-Jährigen möchten diese Produkte bis zum Jahresende anschaffen (Frühjahr: 33%).

Auch bei den 14- bis 21-Jährigen stieg die Kaufbereitschaft von 31 auf 33 Prozent an. Hoch ist die Nachfrage außerdem bei Männern: Jeder Dritte plant den Kauf eines teuren Elektrogeräts bis Ende 2015 - im Vergleich zu 19 Prozent bei den Frauen. Auch Familien (36 Prozent) planen deutlich häufiger den Kauf von Tablets oder Waschmaschinen als Singles (19 Prozent).

Männer und Familien planen große Budgets ein

42 Prozent und damit der Großteil der Elektrogerätekäufer rechnet mit Ausgaben von 625 bis 1.250 Euro. In jeder sechsten Familie sind es sogar 1.250 bis 2.500 Euro. Jeder siebte Mann ist bereit, mehr als
2.500 Euro zu investieren. Im Frühjahr war es nur die Hälfte.

Hamburger wollen viermal häufiger Technik kaufen als Saarländer Auch regional bestehen Unterschiede: Hamburger wollen mit 42 Prozent besonders häufig Elektrogeräte anschaffen, im Saarland sind es nur zehn Prozent.

Zur Studie "CreditPlus Verbraucherindex Herbst 2015":

Im August 2015 wurden 2.000 Personen ab 14 Jahren online durch das Marktforschungsinstitut Toluna befragt. Die Studie ist repräsentativ und bietet einen Einblick in das Verbraucherverhalten der Bevölkerung. Die Ergebnisse stellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Verbrauchergruppen heraus.

Bilder: 11

Zehn Gadgets von der CES 2015

Ausgewählte Highlights von der CES 2015