HTV-TAB Verfahren So bleiben Bauteile lange am Leben

Bauteilalterung in Abhängigkeit von Lagerungsmethoden: Generell sind bei normaler Lagerung die meisten Materialveränderungen (70-80%) bereits in den ersten zwei Jahren erfolgt.
Bauteilalterung in Abhängigkeit von Lagerungsmethoden: Generell sind bei normaler Lagerung die meisten Materialveränderungen (70-80%) bereits in den ersten zwei Jahren erfolgt.

Mit dem HTV-TAB Verfahren – TAB steht für Thermisch-Absorptive-Begasung – hat HTV eine Variante der strategischen Obsoleszenz-Strategie entwickelt.

Elektronische Bauteile und Baugruppen können bis zu 50 Jahren und mehr eingelagert werden – durch eine spezielle konservierende, temperaturreduzierte sowie schadstoffeliminierende Atmosphäre und die damit verbundene Reduzierung der entscheidenden physikalisch-chemischen Alterungsprozesse. Bei herkömmlicher Lagerung sind schon nach ein bis zwei Jahren die Verarbeitbarkeit und auch die Funktionsfähigkeit der elektronischen Komponenten gefährdet. 

Die Qualität, Verarbeitbarkeit und Funktionalität der elektronischen Komponenten ist so für mehrere Jahrzehnte sichergestellt. Die Besonderheit des TAB®-Verfahrens liegt in der drastischen Reduzierung der Diffussionsprozesse mittels warenspezifischer thermisch-absorptiver Begasung und in der langfristigen Vermeidung von Korrosions- und Oxidationsprozessen anhand spezieller Absorptions-Verfahren. Die Gefahr von Whiskerbildung und Zinnpest wird beherrscht, und bauteilinterne Alterungsprozesse (Diffusion auf Chipebene) können nahezu gestoppt werden.

Zyklische Warenbewertung und Abgleich mit den Ergebnissen aus vorhergehenden Bewertungen sowie die stetige Optimierung der Lagerungsparameter bieten den Kunden höchste Qualität und Transparenz während des gesamten Einlagerungsprozesses. Die Lagerung in Hochsicherheitsgebäuden, die sich durch massive, einbruchsichere Stahlbetonbauten, besondere brandverhindernde Atmosphäre und aufwendige Alarm- und Kamera- Überwachungssysteme auszeichnen, stellt neben optimierten Lagerungsbedingungen auch den Schutz vor Diebstahl und Naturkatastrophen sicher. Als äußerst wirtschaftliche Alternative zum Re-Design-Prozess können mithilfe des TAB®-Verfahrens Produktlebenszyklen verlängert und das After-Sales Business effektiv abgesichert werden. 

Auch die Langzeitlagerung und Konservierung wichtiger Dokumente sowie wertvoller, sensibler Schriftstücke und Datenträger sind dank des neuen HTV-PermaDoc-Verfahrens möglich. Zusätzlich können Kundenüberbestände kostenlos mit HTV-EverStock  eingelagert und über die Internetplattform www.HTV-EverStock.de zum Verkauf angeboten werden. Das ermöglicht die Lieferung abgekündigter und aktueller Originalbauteile aus sicherer Quelle. (zü)