Rechnergestütztes Tablar-Lager set electronics rüstet Logistik auf

Die s.e.t. electronics hat in ein automatisiertes Tablar-Lagersystem investiert und unternimmt damit einen weiteren Schritt in Richtung Fertigungsautomatisierung und -optmierung.

Ziel der Investition ist es, die Lagerhaltung zu zentralisieren und die Lagerfläche zu reduzieren. Durch das Tablar-Lager wird das Ein- und Auslagern von Komponenten beschleunigt. Alle für einen Auftrag benötigten Komponenten werden automatisch ausgelagert. An den Standorten in Mönchengladbach und Lubsko (Polen) beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 150 Mitarbeiter. Hervorgegangen ist die s.e.t. electronics AG aus einem Management-Buy-out der Firma W. Schlafhorst AG & Co. KG.

 

Z

iel der Investition ist es, die Lagerhaltung zu zentralisieren und die Lagerfläche zu reduzieren. Durch das Tablar-Lager wird das Ein- und Auslagern von Komponenten beschleunigt. Alle für einen Auftrag benötigten Komponenten werden automatisch ausgelagert. An den Standorten in Mönchengladbach und Lubsko (Polen) beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 150 Mitarbeiter. Hervorgegangen ist die s.e.t. electronics AG aus einem Management-Buy-out der Firma W. Schlafhorst AG & Co. KG. (zü)