Von Auto bis Verpackung OE-A Roadmap zeigt neue Meilensteine der gedruckten Elektronik

Organische Photodioden sind eine vielversprechende Alternative zu siliziumbasierten Photodetektoren. Sie machen Kameras lichtempfindlicher oder prüfen Displays auf eine homogene Farbzusammensetzung. Außerdem sind sie preisgünstig herzustellen.
Ein Beispiel für den Erfolg der gedruckten Elektronik: Organische Photodioden sind eine vielversprechende Alternative zu siliziumbasierten Photodetektoren. Sie machen Kameras lichtempfindlicher oder prüfen Displays auf eine homogene Farbzusammensetzung. Außerdem sind sie preisgünstig herzustellen.

Das White Paper »OE-A Roadmap for Organic and Printed Electronics« gibt in der 6. Edition einen Überblick zu Haupttrends und Herausforderungen der gedruckten und organischen Elektronik. Fakt ist: Die Marktpräsenz der gedruckten Elektronik nimmt zu.

Die über 120 Seiten umfassende Roadmap der OE-A (Organic and Printed Electronics Association) zeigt die Ergebnisse in den Anwendungsfeldern Organische LED (OLED) Beleuchtung, Organische Photovoltaik (OPV), Flexible und OLED Displays, Elektronik und Komponenten sowie Integrated Smart Systems.

Das Dokument gibt zudem einen Überblick über Materialien, Substrate sowie Druckverfahren und weitere Produktionstechnologien. Das Ziel: Industrie und Forschung eine gemeinsame Basis geben.

Marktpräsenz von gedruckter Elektronik nimmt zu

Zahlreiche Industriesektoren wie Automobil, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte, Verpackung und Pharmazeutika haben bereits Produkte im Markt, die auf organischer und gedruckter Elektronik basieren. Das ist ein Hauptergebnis des Roadmapping-Prozesses, an dem sich über 250 Experten der OE-A beteiligt haben. Die Roadmap ist eine Kernaktivität der OE-A und stellt die gemeinsame Perspektive der über 230 Mitgliedsfirmen und -institute für die weitere Entwicklung dieser jungen Branche dar.

Gedruckte Elektronik wird in Zukunft verstärkt auch in Bereichen wie Smart Packaging, Buildings und Textiles sowie Automobil Displays zum Einsatz kommen. Um die Massentauglichkeit der Technologie zu steigern, sind weitere Durchbrüche in den Bereichen Fertigungsprozesse, Verkapselung, Materialen und Standardisierung nötig. „Die Roadmap ist deshalb eine wichtige Grundlage für Industrie, Politik und Wissenschaft bei der Entwicklungs- und Produktplanung“, sagt Dr. Jeremy Burroughes, Vorstandsvorsitzender der OE-A und CTO bei CDT Ltd. Das White Paper zur sechsten Ausgabe der OE-A Roadmap ist ab sofort erhältlich unter www.oe-a.org/roadmap

Bilder: 11

Happy Birthday Organische Elektronik!

Organische Elektronik erobert inzwischen auch Massenmärkte.