EMS Neue Eigentümerstruktur bei EN Electronic Network

Der EMS-Dienstleister EN ElectronicNetwork hat neue Eigentümer: Mit Wirkung zum 19. August übernahmen der Aufsichtsratsvorsitzende Huub Baren 51 Prozent und das EN Management 24 Prozent der Anteile. Die verbleibenden Anteile liegen weiterhin bei den Altgesellschaftern.

Details, warum es zu diesem Eigentümerwechsel kam, gab das Unternehmen allerdings bislang nicht bekannt. Der Mehrheitseigner Huub Baren ist  Aufsichtsratsvorsitzender der EN ElectronicNetwork AG und war Gründer der IPTE-Gruppe. Die Gesellschafter aus dem EN Management setzten sich aus Klaus Kroesen, Vorstandsvorsitzender der EN ElectronicNetwork, Dr. Daniel Heinemann, Leiter Controlling der EN ElectronicNetwork Gruppe, sowie Rolf Weinreis, Geschäftsführer der EN ElectronicNetwork Bonn, zusammen.

»Die neue Besitz- und Beteiligungsstruktur der EN ElectronicNetwork Gruppe garantiert unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern ein zukunftorientiertes Unternehmen«, erklärt Klaus Kroesen. EN zählt mit rund 800 Mitarbeitern zu den größten EMS-Firmen in Deutschland. EN hat in diesem Jahr umfassende Restrukturierungsmaßenahmen durchgeführt: Der ehemalige Sandort Limburg wurde ausgegründet und firmiert seither als eigenes Unternehmen unter dem Namen Limtronik. Erst Anfang August hatte EN seinen Hauptsitz nach Bornheim-Hersel verlegt. (zü) n