Entwicklung vom EMS Mini Computertomograph »to go«

Dass der EMS-Dienstleister Elektron auch röntgentechnische Produkte für industrielle Anwendungen mitentwickeln und fertigen kann, beweist das neuste Produkt des Unternehmens: der OC-SCAN CQX, der angeblich kleinste und leichteste Computertomograph der Welt.

Vermarktet wird das vom Fraunhofer Entwicklungszentrum Röntgentechnik entwickelte und von Elektron gefertigte Produkt über die Schwesterfirma optical control.

Das Unternehmen hat sich auf die Bildaufnahme und -auswertung für industrielle Anwendungen spezialisiert. Für Wolfgang Peter, zuständig für die strategische Unternehmensentwicklung von Elektron, ist der OC-SCAN CQX der Startschuss in Sachen Röntgen-Produktspektrum bei Elektron: »Neben dem CQX entstehen derzeit weitere Eigenentwicklungen bei uns. Durch gezielte Schulungsmaßnahmen und Weiterbildungen sind wir in der Lage, unterschiedliche Röntgenprodukte für die Industrie zu realisieren.«

Angefangen bei der Bestückung der Leiterplatten über die Prüfung der Einzelkomponenten erfolgt auch die Montage und die Justage von Elektronik, Mechanik, Röntgenquelle und -detektor im Unternehmen. Ebenso die Inbetriebnahme und Tests gemäß der Röntgenverordnung. Der Computertomograph der Elektron wurde speziell für die Untersuchung kleiner Objekte aus Kunststoff, Leichtmetall und anderer schwach absorbierender Materialen entwickelt. Gerade mal 20 Kilogramm wiegt das Gerät und kann aufgrund seiner kompakten Abmessungen (35 x 30 x 23 cm) unkompliziert transportiert werden. Mit diesen Eigenschaften ist der tragbare Computertomograph laut Angaben von Elektron der momentan kleinste und leichteste seiner Klasse. Eine spezielle Helixabtastung ermöglicht eine Aufnahme frei von Feldkampartefakten, was gerade bei länglichen Proben von großer Bedeutung ist. Die gleichmäßige Auflösung in alle Richtungen bis in die Volumenrandbereiche erlaubt höchste Bildqualität. Das kommt zum Tragen bei der Qualitätskontrolle, Schadensanalyse oder bei der Inspektion von Leiterplatten und Elektronik-Komponenten.»Die Einsatzgebiete unseres OC-SCAN CQX sind vielfältig. Hauptanwendungsgebiet ist sicher die Qualitätsuntersuchung von Bauteilen«, so Peter.

Der modulare Aufbau der Anlage und der neuartige Detektor ermöglichen einen Einsatz bei der Untersuchung von kleinen Objekten, beispielsweise Kohlefasern mit einer Auflösung von unter 10 µm. Aber auch größere Objekte von bis zu 45 mm kann das kleine CT als Ganzes, Proben bis 70 mm Höhe in Abschnitten untersuchen. Zudem ist die hochwertige Röntgenröhre in der Lage, massive Kunststoff- und Metallproben zu durchstrahlen – so kann das CT z.B. Aluminiumbauteile mit einer Durchstrahlungslänge von 10 mm aufnehmen. Eine intuitiv bedienbare Software wurde speziell für Nutzer entwickelt, die sich zum ersten Mal auf dem Gebiet der Computertomographie bewegen, und ermöglicht auch ohne Vorwissen erstklassige Ergebnisse. Für fortgeschrittene Nutzer gibt es von Elektron eine Softwareoberfläche, mit der sich alle Komponenten zentral steuern lassen. Die einzelnen Schritte lassen sich bequem direkt am Schreibtisch erledigen, weil für die Verbindung zwischen CT-Gerät und Notebook lediglich ein USB-Kabel erforderlich ist.