Ausbau des Geschäftsbereichs "Battery" Manz übernimmt Maschinenbausparte von Kemet

Der Maschinenbauer Manz übernimmt die Maschinenbausparte des italienischen Technologieunternehmens Kemet, einem Tochterunternehmen der amerikanischen Kemet Corporation.

Unter Zustimmung der italienischen Gewerkschaft sowie der Aufsichtsorgane beider Unternehmen, haben die Manz AG und Kemet die Übernahme der Maschinenbausparte im Bereich Batterien im Rahmen eines Asset Deals vereinbart. Damit eröffnet sich Manz Zugang zu Patenten und Schutzrechten sowie dem Know-how der von KEMET im Jahr 2007 übernommenen Arcotronics, einem Maschinenbau-Pionier in der Batterieherstellung mit langjährigen Geschäftsbeziehungen zu den führenden Batterieproduzenten weltweit. Im Zuge des Deals werden 83 Mitarbeiter durch die Manz AG übernommen. Gleichzeitig erweitert die Manz AG durch die Übernahme ihr Portfolio im Geschäftsbereich Battery um ausgewiesenes Know-how in der Wickeltechnologie. Diese zählt neben der bei Manz bereits etablierten Technologie zum Stapeln von Elektroden zu den führenden Technologien bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für die Elektromobilität, die stationäre Energiespeicherung sowie Consumer Electronics. Als vollkonsolidiertes Unternehmen der Gruppe wird die Tochtergesellschaft im laufenden Geschäftsjahr 2014 voraussichtlich rund 15 Mio. EUR mit positivem Ergebnis zum Jahresumsatz der Manz AG beitragen. Finanziert wird die Übernahme durch Mittel aus der im November 2013 erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Mit der Übernahme intensivieren wir unser Engagement auf den Zukunftsmärkten E-Mobility, stationäre Energiespeicherung und Consumer Electronics weiter", fasst Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, zusammen. "Wir beobachten derzeit eine weltweit zunehmende Marktdynamik in diesen Bereichen, die sich in den kommenden Jahren weiter verstärken wird. Mit der erfolgreichen Ergänzung unseres Technologie-Portfolios im Geschäftsbereich Battery sind wir nun ausgezeichnet aufgestellt, um von diesen Möglichkeiten profitieren zu können, und festigen unsere Marktposition als führender Hightech-Maschinenbauer der westlichen Welt."

Neben den Bereichen Elektromobilität und stationäre Stromspeicherung entwickelt und produziert die Manz AG im Geschäftsbereich Battery auch Anlagen zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für Consumer Electronics wie beispielsweise hochwertige Smartphones und Tablet-Computer. Dieter Manz: "Alle Branchen, die wir mit unseren Maschinen zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien beliefern, bieten ausgezeichnete Perspektiven für unser Unternehmen. Im Geschäftsbereich Battery sehen wir entsprechend hohes Umsatz- und Ertragspotenzial mit der Chance, mittelfristig ein vergleichbares Niveau wie im derzeit boomenden Geschäftsbereich Display erreichen zu können."

Manz zählt darüber hinaus zu den führenden Maschinenherstellern im Bereich der Dünnschicht-PV auf CIGS-Basis.