LPKF Lasersysteme für Kunststoffschweißen

Das LPKF InlineWeld 6200 bietet eine höhere Leistung zu niedrigeren Preisen im Vergleich zur Vorgängergeneration.
Die LPKF InlineWeld 6200 bietet eine höhere Leistung zu niedrigeren Preisen im Vergleich zur Vorgängergeneration.

Mit der InlineWeld 6200 und der PowerWeld 6600 stellt LPKF auf der electronica verschiedene Lasersysteme für Kunststoffschweißen vor. Während die InlineWeld 6200 eine hohe Leistung bei geringen Kosten bietet, lassen sich mit der PowerWeld 6600 große Bauteile herstellen.

Mit dem InlineWeld 6200 hat LPKF ein kompaktes Integrationssystem zum Laserschweißen von Kunststoffen entwickelt. Der Schweißkopf mit Laser und Spannvorrichtung lässt sich dank definierter elektrischer und mechanischer Schnittstellen einfach in die Kundenlinie integrieren. Ein kompakter Schaltschrank wird in der Nähe platziert. Der LPKF InlineWeld 6200 zeigt eine höhere Leistung zu geringeren Kosten im Vergleich zur Vorgängergeneration. 
 

Daneben präsentiert LPKF die PowerWeld 6600, die sich vor allem dafür eignet, große Bauteile zu produzieren. Dank eines kalibrierten Scanfelds sind keine Anpassungen nötig, um Prozessdaten zwischen verschiedenen PowerWeld-6600-Lasern auszutauschen. Die dabei eingesetzte Servo-Spanntechnik sichert eine präzise Spannkraftregelung. Auf dem Arbeitsbereich mit einer Größe von 500 mm x 350 mm lassen sich mehrere große Bauteile herstellen und bearbeiten. 
Mit einer Laserleistung von bis zu 400 W und einem schnellen Laserscanner ist die LPKF PowerWeld 6600 auf schnelle Taktzyklen optimiert. Die Maschinensteuerung erfolgt über eine Soft-SPS. Die Software LPKF WeldPro dient dabei als Schnittstelle zum Bediener, indem sie alle prozessrelevanten Daten darstellt.

Mit Hilfe der Aufbereitungssoftware LPKF ProSet3D lässt sich der Laserprozess einrichten. Die Software liest die Datenformate der wichtigsten CAD-Programme und vorheriger LPKF-Schweißprozesse. Intelligente Programmroutinen ermitteln die schnellsten Zykluszeiten, berücksichtigen Stege im Spannwerkzeug oder können komplexe Konturen auf einfachere Kurvenverläufe reduzieren.