Konsolidierung geht weiter KSG übernimmt Häusermann

Christoph Jarisch, Häusermann
»Dem starken Preisdruck begegnen wir mit 
kontinuierlichen Verbesserungen unserer Prozesse und Leistungen und mit Produktivitäts-
steigerung.«
Christoph Jarisch, Geschäftsführer von Häusermann

Erst kürzlich meldete Häusermann im Markt&Technik Interview einen Rekordumsatz und den höchsten Auftragsstand in der Unternehmensgeschichte. Nun folgte der Paukenschlag.

 Mit Wirkung zum 30.6.2017 hat KSG Leiterplatten 100 % der Anteile
der österreichischen Häusermann GmbH erworben.

Auch KSG gehört zu den wachsenden und erfolgreichen Leiterplattenfirmen in Europa und ist einer der größten verbliebenen europäischen Hersteller.  „Durch den Zusammenschluss können wir unsere Kräfte bündeln und weiter ein fachkompetenter und verlässlicher Lieferant für unsere Kunden sein. „Gemeinsam werden wir die technologischen Herausforderungen der Zukunft noch besser adressieren und wollen das Wachstum unserer Kunden als strategischer Partner begleiten“, heißt es in einem gemeinsamen Kundendschreiben der Geschäftsführer von Häusermann und KSG. Auch der Erfolg konnte Häusermann nicht vor einer Übernahme bewahren. Nach Informationen, die Markt&Technik vorliegen, sei der Verkauf eine Entscheidung der Eigentümer von Häusermann gewesen. Der Schluss liegt nahe, dass gerade der Erfolg Häusermann zu einem attraktiven Übernahmekandidaten gemacht hat.
Beide Unternehmen sollen nach Auskunft von KSG weiterhin als selbständige Gesellschaften fortgeführt werden und die Ansprechpartner in gewohnter Weise erhalten bleiben.