Fertigung Juki und Sony wollen SMT-Bereich zusammenlegen

Die beiden japanischen Gesellschaften Juki und Sony haben eine Absichtserklärtung hinsichtlich des Zusammenschlusses des SMT Bereiches und der dazugehörigen Geschäfte unterzeichnet.

Allerdings ist diese Absichtserklärung rechtlich erst einmal nicht verbindlich. Das Ziel der Vereinbarung ist es, die Diskussionen über einen möglichen Zusammenschluss der beiden Frimen weiterzuführen. Dabei sollen Juki und die Sony EMCS Corporation („Sony EMCS“), eine vollumfänglich zu Sony gehörende Tochtergesellschaft, in einer neu zu gründenden Firma zusammen geführt werden. Dieser Zusammenschluss hat das Ziel, die Konkurrenzfähigkeit beider Firmen in punkto SMT und dazugehöriger Geschäfte im globalen Markt zu stärken. Die neue Firma soll  mit finanziellen Zuschüssen von Juki und Sony gegründet werden, wobei Juki mehr als zwei Drittel der Anteile halten wird.

Juki und Sony werden diese Diskussionen mit dem Ziel einer rechtlich bindenden definitiven Vereinbarung fortsetzen und die Verhandlungen in Abhängigkeit aller notwendigen Genehmigungen der Behörden bis Ende September 2013 weiterführen und zum Abschluss bringen.