Richter Elektronik IMS-Leiterplatten mit UL-Kennzeichnung

Der Leiterplattenhersteller Richter Elektronik erweitert sein UL-File um IMS-Substrate.

Neben den bereits vorhandenen Freigaben für FR-4 und halogenfreie FR-4 Materialien hat die Firma aus dem Sauerland nun das UL-File um Alusubstrate mit einer thermischen Leitfähigkeit von 1,3 W/mK und 2,2 W/mK ergänzt. Ausreichend Material für schnelle Bemusterungen hält das Unternehmen in unterschiedlichen Träger- und Kupferstärken auf Lager, um auch in diesem Segment die von FR-4-Multilayern bekannte Qualität und terminliche Zuverlässigkeit sicherzustellen.

Die IMS-Substrate sind gefräst oder geritzt mit verschiedenen Oberflächen und mit weißem oder schwarzem Lötstopplacken verfügbar. Mehrkosten durch die UL-Kennzeichnung fallen für die Kunden nicht an.