Helfer in der Fertigung bei PAS Humanoider Roboter workerbot kontrolliert und verpackt

Kollege Roboter: Der workerbot ist ein nützlicher - und freundlicher - Helfer in der Fertigung.

Während Foxconns Foxbots wohl die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllt haben, bewährt sich der menschenähnliche Roboter workerbot von pi4 seit zwei Jahren in der Fertigung von Waschmaschinen. Der Kunde PAS, Zulieferer für weiße Ware, zieht Bilanz.

Der Robotikspezialist pi4 hat im Juni 2013 einen der ersten workerbot der zweiten Generation an die Firma PAS Deutschland geliefert und gewährleistet bis dato perfekte Produkte rund um die Uhr. Der Roboter kontrolliert und verpackt dort Displaygläser gleich nach dem sie aus der Kunststoffspritzmaschine auf das Band gelegt wurden. Die 100-Prozent-Kontrolle ermöglicht fehlerfreie Produkte höchster Güte für den weltweiten Waschmaschinenmarkt. Der workerbot kann aufgrund seiner Geschwindigkeit gleichzeitig die Produkte von 2 asynchronen Spritzmaschinen prüfen und in Trays verpacken. Durch Puffer am Arbeitsplatz, aus denen der workerbot selbstständig neue Trays holen kann, ist der Roboter für mehrere Stunden, ohne Eingriff eines Bedieners, in der Lage zu arbeiten.

„Durch den Einsatz des workerbot unterstreichen wir hier in Neuruppin unsere Technologieführerschaft, kontrollieren präzise ausgezeichnete Produktqualität und sichern durch günstige Produktionskosten den Standort Neuruppin“, unterstreicht Martin Fuchs, PAS Deutschland-Werksleiter. „Wir haben uns für den workerbot entschieden, weil durch die humanoide Bauform minimaler Änderungsaufwand an der bestehenden Produktionsanlage erforderlich gewesen ist und der Roboter in Zukunft bei Produktänderungen auch für andere Aufgaben flexibel sowie universell eingesetzt werden kann. Das sichert unsere Investition nachhaltig“, erläutert Martin Fuchs.