Top-Job-Auszeichnung Grundig Business Systems gehört zu den Top-Arbeitgebern

Wolfgang Clement (l.), ehemaliger Bundeswirtschaftsminister, 
mit GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein
Wolfgang Clement (l.), ehemaliger Bundeswirtschaftsminister, mit GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein

Der Fertigungsdienstleister Grundig Business Systems GmbH (GBS) aus Bayreuth ist Top-Job-Arbeitgeber 2015.

Wolfgang Clement ehrte die Firma auf dem Deutschen Mittelstands-Summit am 26. Juni in Essen für ihre Leistungen. Für GBS ist es bereits die dritte Auszeichnung als Top-Arbeitgeber. Prof. Dr. Heike Bruch und ihr Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen befragten zuvor die Mitarbeiter und die Personalleiter des Unternehmens. Entscheidend für die Vergabe des Siegels sind insbesondere drei Faktoren: die Zufriedenheit der Belegschaft mit ihrem Arbeitsumfeld, ihre Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Produkten sowie die Qualität der Führung.

In dem seit 2002 ausgerichteten Arbeitgebervergleich »Top Job« hat GBS vor allem in den Kategorien »Führung und Vision«, »Mitarbeiterentwicklung und Perspektive« sowie »Kultur und Kommunikation« überzeugt. Das Unternehmen mit rund 150 Mitarbeitern zeichnet sich besonders durch die Führungsqualitäten seines Managementteams, die offene Kommunikation unter den Mitarbeitern, die Informationspolitik des Unternehmens und durch die Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter aus. 

Darüber hinaus legt Grundig Business Systems viel Wert auf sichere Arbeitsplätze und ein umfassendes Gesundheitsmanagement. Die Mitarbeiter schätzen zudem die flexiblen Arbeitszeiten, die abwechslungsreichen Tätigkeiten und das Arbeitsklima. »Unsere Mitarbeiter sind sehr stolz auf die Auszeichnung mit dem bekannten Top-Job-Siegel«, sagt GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein. »Engagierte und zufriedene Mitarbeiter sind schließlich der entscheidende Erfolgsfaktor für unser Unternehmen.«